So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6451
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo,ich habe mit meinem Lebensgefährten entschieden mit meinen

Kundenfrage

Hallo,ich habe mit meinem Lebensgefährten entschieden mit meinen Kindern vorerst zu Ihm zu ziehen.Weil das mit dem Haus nicht klappte.Mein Lebensgefährte hat allerdings 3 Zimmer mit 68qm Wohnung. Wir sind beim Vermieter gemeldet und duldete uns bis zum Januar 2013.Zusammenzug war August 2012.Ich zahle auch halbe Miete und die Nebenkosten meiner Kinder und mir.Nun sagte der Vermieter das wir November 2012 raus müssen,Eigenbedarf ist NICHT der Grund.Und das erfahre ich gestern Nachmittag.Mein Lebensgefährte macht sich Sorgen um uns.Schon allein das wir noch keine Wohnung haben und die Arge immer noch berechnet.Ich habe meinen Lebensgefährten gesagt das man uns nicht bmündlich drohen oder kündigen kann.Erst wenn ein Kündigungsbrief vom Vermieter gibt.Nun meine Frage,wie sieht es aus in der Heizperiodenzeit,müssen wir evtl. auch dann raus?Arge schrieb das wir in eine zumutbare Wohnung leben.Was raten Sie uns?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie haben völlig Recht. Eine mündliche Kündigung und dann offensichtlich noch ohne Grund ist unwirksam. Um wirksam kündigen zu können, benötigt der Vermieter einen Grund und die Kündigung muss in Schriftform unter Einhaltung der Kündigungsfrist (sofern aus wichtigem Grund keine fristlose Kündigung ausgesprochen werden) erfolgen.

Wäre allerdings die Kündigung wirksam kann ein Auszug auch in der Heizperiode verlangt werden. Würde man die Kündigungsfrist nicht einhalten und nicht ausziehen, hätte der Vermieter die Möglichkeit, Räumungsklsge zu erheben.

Nach Ihrer Schilderung können Sie aufgrund der unwirksamen Kündigung zunächst beruhigt sein. Der Vermieter aknn Sie nicht rausschmeißen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Bei Unklarheiten stellen Sie bitte beliebig oft Nachfragen. Stellen Sie Ihre Rückfragen bitte nicht über die Smilies, sondern „dem Experten“ antworten. Halten Sie die Frage für nicht beantwortet, fragen Sie bitte beliebig oft nach.

Bestehen keine Nachfragen, bewerten Sie bitte die erteilte Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gut das ich meine erfahrungen von damals noch habe.Nun aber was wäre wenn das so passiert? 3 Monatsfrist ist mit drin,ist schon klar.Was würde Arge dazu sagen wenn es alles plötzlich schnell läuft? Zumal meine Berechnung noch nicht fertig ist.Die haben ja 6 Wochen Bearbeitungszeit.Nächste Woche will ich sowieso dort nachfragen.


Wieviel steht denn überhaupt uns zu wenn wir 2 Erwachsene und 3 Kinder sind?Ausserdem wie ist das mit der Bedarfsgemeinschaft und der Eingestehengemeinschaft?Wir sind verlobt!

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

die Einkünfte Ihres Lebensgefährten werden nur angerechnet,wenn Sie eine Bedarfsgemeinschaft bilden, also zusammenleben. Wenn Sie getrennt leben, werden die Einkünfte trotz Verlobung nicht angerechnet, da eine Unterhaltsverpflichtung erst mit Heirat besteht.

Schnell läuft im Grunde genommen nichts. Denn selbst wenn die Kündigung ok wäre, dann hätten Sie 3 Monate Zeit, um sich um eine Wohnung zu bemühen. Sie müssten der Arge mitteilen, dass Sie aufgrund der Kündigung umziehen müssen. Sie suchen sich eine Wohnung und legen vor Anmietung eine Mietbescheinigung zur Prüfung vor (dies geht relativ schnell). Erst wenn Sie das OK der Arge haben, sollten Sie umziehen.

Ich hoffe, die Unklarheiten wurden beseitigt. Falls nicht, stellen Sie bitte weitere Nachfragen. Ist die Frage beantwortet, nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

bestehen noch Nachfragen? Diese können Sie beliebig oft stellen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass