So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26339
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein name ist günther peters und habe eine frage: wir sind

Kundenfrage

Mein name ist günther peters und habe eine frage:
wir sind vor drei monaten von grömitz vom wochenendausflug zurück gekommen, den koffer von ihr habe meiner riesepartnerin in die 1. etage gebracht. Beim umfrehen habe ich von ihr einen stoß bekommen und bin bin mit dem kopg gegen die handlaufleiste gestoßen und dann auch noch rückwärts mehrer Stufen. ich hatte zwei kopfwunden und war auch einen tag im krankenhaus. Danach bin ich nur noch von ihr beeidigt und beschimpft worden, Ich habe mich nun von ihr getrennt und in der selben woche hatte sie einen anderen, Bemerken möchte ich noch, dass ich sie in meinem Testament als erbein meines geldwertes eingesetzt hatte. kann ich nun noch nach drei monaten einen strafantrag stellen? Die ärzte meinen, dass ich sehr viel glück gehabt hätte, es waren 16 stufen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Hat Sie die Partnerin denn absichtlich gestoßen oder war es eine Fahrlässigkeit?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

absicht, denn nach unserer trennung hat sie in der selben woche schon einen anderen mann gehabt. Ich bin der Meinung, dass sie an das Geld wollte. Die ärzte sagten nur, dass ich sehr viel Glück gehabt hätte.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Strafantragsfrist richtet sich nach § 77 b StGB und beträgt 3 Monate. Das bedeutet, wenn die drei Monate verstrichen sind, können Sie leider keinen Strafantrag mehr stellen.

Sie können jedoch zivilrechtlich gegen die Partnerin vorgehen und Schmerzensgeld von Ihr Verlangen.

Wenn Sie angeben, Sie haben durch den Stoß zwei Kopfwunden erlitten und waren einen Tag im Krankenhaus, so wird das Schmerzensgeld etwa bei 750 bis 1.000 EUR liegen.

Soweit Sie durch den Vorfall weitere Schäden erlitten hatten (Verdienstausfall, Heilbehandlungskosten) so müssen auch diese Kosten von der Partnerin ersetzt werden.


Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich bin ausreichend informiertt worden. Danke.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte sehr gern geschehen!

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz