So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich möchte eine Mitarbeiterin entlassen, die bereits seit über

Kundenfrage

Ich möchte eine Mitarbeiterin entlassen, die bereits seit über 8 Wochen krank ist. Ab Montag beginnt eine Anschlußheilbehandlung, die weitere 3 Wochen dauert. Ist es möglich, ihr in der Zeit der Krankeit eine Kündigung auszusprechen oder muß ich warten, bis sie wieder gesund geschrieben ist? Ich habe weniger als 10 Mitarbeiter angestellt. Die Mitarbeiterin ist bereits 64 Jahre, allerdings erst seit 2011 bei mir im Betrieb. Was muß ich beachten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Eine krankheitsbedingte Kündigung ist zumindest immer dann sozial gerechtfertigt,
wenn eine dauernde Unfähigkeit zur Erbringung der geschuldeten Arbeitsleistung eingetreten ist und
eine anderweitige Beschäftigungsmöglichkeit fehlt.

.

Von der Rechtsprechung wurden darüber hinaus noch abgestufte Fallgruppen entwickelt, die im Ergebnis ebenfalls eine krankheitsbedingte Kündigung rechtfertigen. Die soziale Rechtfertigung einer krankheitsbedingten Kündigung wird in allen Varianten in drei Schritten geprüft:
Erhebliche Beeinträchtigung der betrieblichen Interessen
Negative Gesundheitsprognose
Interessenabwägung

Diese drei Prüfschritte variieren jedoch danach, was im konkreten Einzelfall den Anlass für die Kündigung gegeben hat. Die Rechtsprechung hat insgesamt vier Fallgruppen herausgearbeitet, in denen eine krankheitsbedingte Kündigung gerechtfertigt ist.

Es sind diese:

Die dauerhafte Arbeitsunfähigkeit
Eine lang anhaltende Erkrankung
Häufige Kurzerkrankungen
Krankheitsbedingte Minderleistung

In Ihrem Fall kommt es darauf an, wie Zukunftsprognose aussieht - also ob die Arbeitnehmerin bald wiederkommt oder noch länger krank ist.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz