So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Hallo, hier mein Problem : Ich habe mit meinem Ex-partner

Beantwortete Frage:

Hallo,
hier mein Problem :
Ich habe mit meinem Ex-partner zwei monaten in seiner Wohnung gewohnen, habe kein Wohnungskosten bezahlen weil wir wollten dass ich zum erst meinem Schulden bezahle. Ich war nie auf den Mietvertrag. Aber sein Mutter und Ihn. jetzt dass wir getrennt sind, seine Mutter will das ich zwei halb monatsmiete bezahle, und sagt das wenn ich nicht bezahle, sie würde einen Antwalt anrufen um Geld direkt auf meinem Lohn nehmen.. Hat Sie diese Recht ? Oder spielt sie mit mir weil ich Ausländer bin ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die Anfrage.

In welchem Jahr haben Sie denn für zwei Monate mit Ihrem Ex-Partner zusammen gewohnt?

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich habe von mitte Juli bis ca. mitte September 2012 mit meinem ex partner gewohnt

Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Eine Beteiligung an der Miete wird die Mutter Ihres Ex-Partner nicht einfordern können. Die Mutter kann eine solche Forderung nicht geltend machen ohne hier nicht von ihrem Sohn beauftragt zu sein.

 

Aber auch Ihr Expartner wird eine Beteiligung an der Miete nicht einfordern können, wenn hier eine Absprache bestand, dass Sie sich gerade nicht an der Miete beteiligen. Danach hat der Expartner bewußt auf eine hälftige Mietbeeteiligung verzichtet, so dass weder er noch seine Mutter diese nachträglich geltend machen können.


Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA

Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

RA Schröter und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.