So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26896
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

ich habe einen expartner der italiener ist, beim standesamt

Beantwortete Frage:

ich habe einen expartner der italiener ist, beim standesamt haben wir angegeben,dass die kleine nach italienischem recht in die geburtsurkunde eingetragen wird, meine frage: was passiert, wenn der kindesvater ohne meine zustimmung nach italien ausreist und nicht zurück kommt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Darf ich fragen:

Sind/waren Sie mit dem Kindsvater verheiratet?

Haben Sie beim Jugendamt etwas hinsichtlich der elterlichen Sorge vereinbart?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich bin nicht verheiratet, habe jedoch seit letztes jahr 9/2011 mit meinem expartner zusammengelebt, meine tochter ist am 05.09.2011 geboren, ich habe eine negativbescheinigung vom jugendamt, dass ich das alleinige sorgerecht habe

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

In diesem Falle würde sich der Kindsvater strafbar machen, wenn er Ihre Tochter ohne Ihre Einwilligung mit nach Italien nimmt.

Die Kindesentziehung ist nach § 235 II StGB strafbar und wird mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe geahndet.

Unabhängig davon haben Sie natürlich einen Herausgabeanspruch gegen den Kindsvater nach § 1632 BGB auf Rückgabe des Kindes.

Es nützt dabei dem Kindsvater wenig, wenn er sich nach Italien begibt. Der Herausgabeanspruch kann aufgrund des Europäischen Abkommens über die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen über das Sorgerecht für Kinder und die Wiederherstellung des Sorgeverhältnisses (ESÜ) recht rasch auch in Italien durchgesetzt werden.

Wenn der Kindsvater droht, sich mit dem Kind nach Italien absetzen zu wollen´, so sollten Sie den Umgang mit Ihrer Tochter dahingehend beschränken, dass dieser nur noch in Anwesenheit des Jugendamts der Jugendfürsorge oder einer anderen Stelle stattfinden darf. Unbeaufsichtigt sollte der Kindsvater den Umgang nicht mehr wahrnehmen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt



RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.