So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Hallo, bereits am 11.09.2012, um 04:15 Uhr, schickte ich per

Kundenfrage

Hallo, bereits am 11.09.2012, um 04:15 Uhr, schickte ich per Mail meine Frage an Sie.
Das ist eine Wiederholung und ich hoffe, diesmal eine Antwort zu erhalten. (Ich bin Flatkunde).
Es geht um ersuchte Mieterhöhung vonseiten des Vermieters:
Wir wurdem vom Vermieter aufgefordert, eine Zustimmung für Mieterhöhung zu unterschreiben. Es geht um 19,47 € monatlich.
Vor genau 15 Jahren war die letzte Erhöhung.
Wir möchten die Zustimmung verweigern aus folgenden Gründen:
1. In der Auflistung "Ausstattungsklassen" steht bei Bad: "Bad u. Wände gefliest.
Beide wurden aber nur teilgefliest übergeben. Die Ergänzung erfolgte dann in Kenntnis des
Vermieters in Eigenleistung.
2. Bei Starkregen dringt Wasser durch das Hausdach (kein Boden vorhanden) in den Ver-
sorgungsschacht im Bad ein und hinterläßt einen häßlichen Geruch nach Farbe und Moder.
Das Problem wurde dem Vermieter mehrfach gemeldet. Er behauptet die Dachausbesserung veranlaßt zu haben.
Wir können das nicht kontrollieren. Die Nässe im Schacht bei Starkregen spricht eine
andere Sprache.

Können wir aus den o.g. Gründen eine Zustimmung zur Mieterhöhung verweigern?
Reicht das aus?
Ich bin sehr gespannt, ob uns diesmal eine Beantwortung von Ihnen erreicht.

Danke.
Mit freundlichen Grüßen
Roswitha Böttger
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

nein, eine Zustimmung aus dem Grunde kann nicht erreicht werden. Wenn die Voraussetzungen für die Erhöhung erfüllt worden sind (nicht mehr als 20% in den letzten 3 Jahren, mindestens 15 Monate nach letzter Erhöhung, bis zur Vergleichsmiete, Frist nach § 558b BGB), dann können Sie nicht wegen Mangel verweigert werden.

Wegen der Mängel kann Ihnen aber Mietminderung zustehen. Die Höhe kann man von hier aus nicht beurteilen.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.

Ich bedanke XXXXX XXXXX für eine Bewertung meiner Antwort. Denn der Expert wird erst vergütet, wenn Sie die Antwort positiv bewerten.

Sollten Sie noch Nachfragen haben, fragen Sie einfach nach, bevor Sie meine Antwort bewerten: ich beantworte umgehend.
Ernesto Grueneberg und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Grueneberg,


danke für Ihre Beantwortung meiner Frage. Das hilft auf alle Fälle weiter.


 


Was sicher nicht auf Ihr Konto geht, aber offensichtlich nicht funktioniert, ist die Benachrichtigung, wenn eine Antwort eingestellt wurde.


So habe ich seit dem 11.09.2012 zunächst keine Antwort, dann am 26.09.2012 auf meine Wiederholung jetzt Ihre Beantwortung erhalten.


Diese Verfahrensweise der ungenügenden oder fehlenden Benachrichtigung finde ich sehr schade. Sie stellt Ihre gute Arbeit in Frage.


Das sollte schnellstens verbessert werden. Ich kann mir nicht vorstellen, das mich das nur betrifft.


 


Trotzdem noch mal vielen Dank für Ihre Antwort jetzt.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


Roswitha Böttger

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 4 Jahren.
ich werde die Moderation davon in Kenntnis setzen. Tatsächlich haben wir Experte da keine Handhabe
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für Ihre Information.


 


Eine Frage habe ich noch:


 


Ihre Expertenantwort erhielt ich mit dem Bemerken


"Diese Antwort ist gesperrt! Sie können sich die die Antwort anzeigen


lassen, indem Sie ..hier ..klicken, um sich zu registrieren...und danach


3 € zahlen."


 


 


Ich habe eine Flatrate bei Ihnen. Gilt die Bezahlung auch für mich?


 


Herzlichen Dank für Ihre Mühe.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


Roswitha Böttger

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

ich bitte Sie, die unter der Adresse

info (at) justanswer.de

zu klären. Danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

O.k., danke, das mache ich.


 


Dankeschön für Ihre Hilfe.


 


Herzlichst


 


Roswitha Böttger

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 4 Jahren.
nichts zu danken

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz