So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22342
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich besitze ein reihenhaus mit hinten angeschlossenem kleinem

Kundenfrage

ich besitze ein reihenhaus mit hinten angeschlossenem kleinem grundstück, für die anderen nicht durchgangsberechtigt (ca. 40 qm). da ich einen hund habe,habe ich es mit zustimmung der gemeinschaft vor 18 jahren links und rechts eingezäunt und möchte diesen zaun jetzt erneuern. meine nachbarliche eigentümerin jedoch meint, es hinge von ihrer zustimmung ab, die sie nicht erteilen will. ich wäre auch bereit, den zaun in mein sondernutzungsrecht hineinzuversetzen.
unsere anlage befindet sich übrigens an einer sehr stark befahrenen innenstadtstraße, zu der der hund ohne diese beiden zäune offenen zugang hätte.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die maßgebliche Rechtsgrundlage für die beabsichtigte Erneuerung Ihres Zaunes ist § 22 WEG.

Danach ist zwar die erstmalige Errichtung eines Zaunes eine bauliche Veränderung, die der Zustimmung sämtlicher Eigentümer bedarf (§ 22 Absatz 1 Satz 1 WEG). Mit der Ihnen vor 18 Jahren erteilten Zustimmung zur Errichtung des Zaunes haben sich die Eigentümer also damit einverstanden erklärt, dass der Zaun angelegt wird.

Die nunmehr geplante Erneuerung des Zaunes fällt daher nicht mehr unter den Begriff der baulichen Veränderung. Vielmehr handelt es sich hier um eine Maßnahme der Instandsetzung/Instandhaltung. Maßnahmen ordnungsgemäßer Verwaltung bedürfen lediglich eines Mehrheitsbeschlusses.

Zudem gilt die Vorschrift des § 22 Absatz 2 WEG: Maßnahmen, die die Eigenart der Wohnanlage nicht ändern und keinen Wohnungseigentümer gegenüber anderen unbillig beeinträchtigen, können durch Mehrheitsbeschluss beschlossen werden.

Davon ist hier aber auszugehen, denn durch die Zaunerneuerung wird weder die Eigenart der Wohnanlage verändert noch wird Ihre Nachbarin hierdurch unbillig beeinträchtigt.

Es bedarf also entgegen der Ansicht Ihrer Nachbarin nicht ihrer Zustimmung zu der Zaunerneuerung.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Leider habe ich Ihre Nachfrage nicht erhalten, da es ´derzeit technische Probleme gibt, auf die die hier beratenden Anwälte keinen Einfluss haben.

Seien Sie bitte so freundlich, und senden Sie Ihre Nachfragen noch einmal.

Nutzen Sie bitte hierzu ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten gerne nach ("Antworten Sie dem Experten"). Bestehen keine Unklarheiten mehr, darf ich Sie höflichst um eine positive Bewertung ersuchen, so dass eine Vergütung für die Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt