So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.

Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1976
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Guten Morgen, mein Mann und ich haben uns im Mai 2012 getrennt.

Kundenfrage

Guten Morgen,

mein Mann und ich haben uns im Mai 2012 getrennt. Wir haben zwei Kinder, 11 und 7 Jahre alt. Das Nettoeinkommen meines Mannes beträgt ca. 10.000,--. Wie hoch ist die Unterhaltszahlung meines Mannes im Falle einer Scheidung. Habe ich auch Anspruch auf Unterhalt? Die Kinder und ich sind privat krankenversichert. Wer zahlt die Beiträge? Wir wollen das gemeinsame Haus verkaufen. Es besteht Gütertrennung. Muß sich mein Mann an Mietzahlungen oder evtl. Finanzierung eines Eigenheims beteiligen? Ich bin seitdem die Kinder auf der Welt sind, in beiderseitigem Interesse, nicht mehr berufstätig.

Liebe Grüße!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

leben die Kinder bei Ihnen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


ja, die Kinder leben bei mir

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, die Kinder leben bei mir. War das alles?
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Dann haben Sie zunächst Anspruch auf Trennungs- und Nachehelichen Unterhalt, die Kinder haben Anspruch auf Barunterhalt.

Bei einem unterstellten Nettoeinkommen von 10.000,- Euro (unterstellt deshalb, weil an sich das bereintigte Einkommen des Mannes zugrunde zu legen wäre, bei dem dann bereits Abzüge berücksichtigt wären, die Ihr Mann machen darf, die ich in Gänze aber nicht kenne. Zu diesen Kosten zählt etwa auch der Beitrag für Sie und die Kinder bei der PKV, über die Sie alle auch nach Trennung und Scheidung weiter versichert bleiben dürfen und deren Beiträge wie gesagt der Mann weiter zu zahlen hat) liegt die Unterhaltslast des Vaters für die Kinder bei jedenfalls 583,- Euro pro Kind, da sich der Vater in der letzten und höchsten Einkommensgruppe befindet. Darüber hinausgehender Unterhalt kann nur in begründeten Einzelfällen gefordert werden.

Ihr Anspruch auf Trennung- und ggf. Nachehelichen Unterhalt berechnet sich nach Abzug des Kindesunterhaltes beim Mann. Daher lege ich hier einmal die Summe von rund 8800,- Euro zugrunde. Hiervon stünden Ihnen an Unterhalt 3/7 zu, damit rund 3771,- Euro.

Im Unterhalt, den der Mann an Sie zahlt, sind die Kosten für die Miete schon enthalten. An Kosten für ein Eigenheim bei Ihnen muss der Mann sich nicht beteiligen.

Solange das jüngste Kind noch in der Grundschule ist, brauchen Sie keine Tätigkeit aufzunehmen. Erst wenn das Kind das Grundschulalter hinter sich lässt, kann von Ihnen verlangt werden, einen Tätigkeit aufzunehmen, was Ihren Unterhaltsanspruch senken würden.

Bei Gütertrennung findet ein Zugewinnausgleich nicht statt. Von daher wäre das durch den Verkauf des Hauses vereinnahmte Geld zwischen Ihnen zu teilen, wenn Sie auch mit als Eigentümerin im Grundbuch stehen.

Wenn Sie in Gütertrennung leben: Besteht etwa auch eine Vereinbarung über nachehelichen Unterhalt? Schreiben Sie mir das doch in Ihrer Rückantwort.

Im Übrigen fragen Sie auch bei Unklarheiten weiter nach.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Wird für den nachehelichen Unterhalt das Nettoeinkommen nur abzgl. des Kindesunterhalts zugrunde gelegt? Also, Hypothekenzahlungen, PKW-Kosten etc. werden nicht berücksichtigt?


Leider habe ich mich vertan, wir haben eine Zugewinngemeinschaft.


Ich hörte, dass ich dazu verpflichtet bin zu arbeiten und für meinen eigenen Unterhalt zuständig bin, wenn das jüngste Kind 3 Jahre alt ist. Stimmt das?

Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Neben dem Kindesunterhalt wäre noch der PKV Beitrag für alle abzuziehen. PKW-Kosten werden nicht berücksichtigt. Kosten für das Eigenheim grundsätzlich auch nicht. Was der Mann sich anrechnen lassen müsste, wäre der sog. Wohnvorteil, hier wiederum wären aber etwa Zinsen für ein Darlehen, dass im Rahme der Finanzierung des Heimes aufgenommen worden ist wiederum von dem Mann gutzuschreiben, also im Prinzip die Rechnung "Wohnvorteil abzgl. Zinsen"

Daneben wären noch jedenfalls noch berufsbedingte Aufwendungen geltend machen. Das wären jedenfalls 150,- Euro, mehr hätte der Mann nachzuweisen.

Bei Zugewinngemeinschaft fällt der Erlös für den Verkauf jedenfalls dann in den Zugewinnausgleich, wenn beide im Grundbuch stehen. Falls nicht, fiele der Wert des Hauses jedenfalls dann in den Zugwinnausgleich, wenn das Haus während der Ehe erworben worden ist.

Das mit den drei Jahren träfe nur zu, wenn es sich um uneheliche Kinder handelte.
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Frageseteller,

habe ich Ihre Frage beantwortet? Falls ja, würde es mich freuen, wenn Sie die Antwort gemäß der Bedingung dieser Plattform akzeptieren. Falls Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz