So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Morgen, Meine Frage: Die Eltern meiner Enkel leben

Kundenfrage

Guten Morgen,

Meine Frage: Die Eltern meiner Enkel leben in Scheidung. Beide haben das gemeinsame Sorgerecht. Mein Sohn hat mir erlaubt, dass ich mit meinem Enkel (6 Jahre) nach Paris (Disneyland) fliegen darf. Meine Nochschwiegertochter sagte auch ja. Ich habe gebucht. Jetzt möchte meine Schwiegertochter nicht, dass ich mit dem Enkel dorthin darf
Ihre Begründung: Es ist ungerecht dem anderen Enkel gegenüber (kleine Enkel ist noch keine drei Jahre).
Was kann ich tun?

Vielen Dank

Sabine L.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,


vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Sie als Großmutter können hier leider nicht sehr viel unternehmen, außer mit der Schwiegertochter nochmals zu reden und ggf. beim Jugendamt vorstellig zu werden.

Ihr Sohn als sorgeberechtigter Elternteil kann jedoch die Zustimmung der Schwiegertochter durch einen Eilantrag beim Familiengericht ersetzen lassen. Hier wäre so zu argumentieren, dass die Buchung nach der Zustimmung durch die Schwiegertochter erfolgt ist und diese nunmehr ohne nachvollziehbare Gründe die Reise verweigert. Das Gericht wird dann die Genehmigung zur Reise erteilen.

Ihr Sohn könnte auch das Jugendamt vermittelnd einschalten, damit die Genehmigung noch ohne ein familiengerichtliches Verfahren erfolgt.

Es ist logisch und nachvollziehbar, dass Sie die Reise nur mit dem großen Enkel machen wollen. Ich denke daher, dass die Argumentation der Schwiegertochter nur vorgeschoben ist.

Sollte die Schwiegertochter dabei bleiben, dass sie die Genehmigung nicht erteilt, wäre sie für die Reisekosten schadensersatzpflichtig.

Ich hoffe, ich konnte eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Gerne können Sie Nachfragen stellen. Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vien Dank für die Antwort, was mach ich wenn die Schwiegertochter sagt, sie hätte nie der Reise zugestimmt?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

das würde man der Schwiegertochter beim besten Willen nicht abnehmen. Ihr Sohn kann ja auch bestätigen, dass die Zustimmung vor der Buchung der Reise vorlag.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank, ich würde Ihnen gerne einen Bonus zukommen lassen, aber das "liebe" Geld.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte. Der Bonus ist doch nicht so wichtig.