So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6353
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Wie hoch wäre der Unterhalt für meinen 20jährigen Sohn, der

Kundenfrage

Wie hoch wäre der Unterhalt für meinen 20jährigen Sohn, der ab 1.8. eine Ausbildung begonnen hat und ca. € 520,-netto im 1.Lehrjahr bekommt. Er hat eine kleine Wohnung und zahlt € 300,-- Miete dafür und muß auch für alle anderen Nebenkosten aufkommen. Der Vater hat nun die Unterhaltszahlung prompt eingestellt u. distanziert von allem.
Frage : Wie hoch darf sein durchschnittl. Lohn sein, ist die Höchstgrenze seiner Einnahmen? Würde er einen Wohnungspauschbetrag bekommen ? Wie müßte er seinen Vater gegenüber treten, um den Differenzbetrag zu erhalten.. Ich bedanke XXXXX XXXXX Ihre fachliche Auskunft, mit freundl. Grüßen, eine besorgte Mutter.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

der Unterhalt bemisst sich nach der Düsseldorfer Tabelle und beträgt bei unterhaltsberechtigten Kindern mit eigenem Haushalt 670 EUR. Auf diesen Anspruch wird das komplette Kindergeld 184 EUR sowie der Nettolohn abzgl. eines Betrages iHv 90 EUR, in Ihrem fall von 430 EUR angerechnet. Somit verbleibt ein Restanspruch von 56 EUR, den beide Elternteile anteilig, entsprechend dem Einkommen, zu zahlen haben.

Ihr Sohn müsste zunächst beide Elternteile auffordern darzulegen wie hoch die durchschnittlichen Nettoeinkünfte der letzten 12 Monate waren. Dann muss ausgerechnet werden, welches Elternteil welche Quote zahlen muss (Beispiel: Mutter verdient 1.000, der Vater 2000, also zsm 3000 EUR, Der Veter müsste somit 66,66 % und die Mutter 33,34 % zahlen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Bei Unklarheiten stellen Sie bitte beliebig oft Nachfragen. Betätigen Sie bitte nicht den Button "Rückfragen", sondern stellen Sie diese. Bestehen keine Unklarheiten mehr, bewerten Sie bitte die erteilte Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass