So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich wurde verurteilt 10 Jahre wegen Totschlag. 6 Jahre in Bruchsal

Kundenfrage

Ich wurde verurteilt 10 Jahre wegen Totschlag. 6 Jahre in Bruchsal abgesessen und 4 Jahre § 64 abgemacht. Und habe noch 3 Jahre Bewährung. Habe folgende Frage: Ich habe in meiner Bewährung jetzt eine Körperverletzung getan. Ein fremder Mann küßte plötzlich meine Freundin, die auf Medikamenten war und unter Alkohol. Ich hatte auch getrunken. Der Wirt sagte zu mir, ob das normal ist? Ich drehte mich um, stand auf und klatschte ihn vom Barhocker, so daß er auf den Boden fiel. Er wollte aufstehen und ich habe ihm noch mal eine gescheuert aber nicht mit der Faus nur mit der flachen Hand. Was kommt jetzt auf mich zu?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie sind jetzt wieder raus und dann ist diese Körperverletzung passiert?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, ich bin wieder raus, habe eine Therapie hinter mir und 3 Jahre auf Bewährung und habe jetzt Muffe, daß ich wieder in den Knast muß?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, die Bewährung wird im Zweifel widerrufen werden.

Man muss das Ganze jetzt als Notwehr hinstellen.

Dann kann man Sie nicht verurteilen und die Bewährung nicht widerrufen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wie soll ich das anstellen? Da sind ja mehrere Zeugen. Ich denke ich habe ja im Unrecht gehandelt. Aber vielleicht ist das doch nicht unrecht, der hat meine Freundin einfach die Zunge in den Hals gesteckt und die war nicht ganz bei sich, am Tresen eingeschlaften und das passierte im Halbschlaf unter Medikamente und Alkohol. Ich denke ich hätte ihn nicht vom Hocker schlagen dürfen in diesem Moment.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja deswegen ja. Es war ein Angriff gegen Ihre Freundin und Sie hatten daher das Recht, ihr zu helfen und ihn zu schlagen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hat der Mann sich dann selber strafbar gemacht oder wie sieht das aus, weil er es ausgenutzt hat, daß meine Freundin unter Medikamenten und Alkohol stand?


Er hat gegen mich Strafantrag wegen vorsätzlicher Körperverletzung gestellt.


Das sind doch 2 Parteien oder?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, Ihre Freundin soll ihn anzeigen wegen Beleidigung und Nötigung.