So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ein Kunde hat mit Rechnung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Kunde hat mit Rechnung vom 05.09.2011 einen Kopierer bei mir gekauft.
Im Juli 2012 wurde ich als Servicetechniker angefordert, da das Gerät ständig Papierstau verursacht. Das Gerät wurde von mit vor Ort überpürft, ein Papierstau trat während des Serviceeinsatzes nicht auf. Es wurden vorbeugend diverse justagen im Bereich des Papiereinzuges durchgeführt. Insgesamt waren es ab Juli 2012 3 Serviceeinsätze wobei
jedesmal kein Papierstau am Gerät auftrat. Nun fordert der Kunde über einen Rechtsanwalt
den Rücktritt von Kaufvertrag und die Erstattung der vollen Kaufsumme plus RA Kosten.
Es wurde eine Frist bis zum 21.09.2012 gesetzt. Ist dies rechtens? Wie muß ich jetzt reagieren?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ich nehme an, der Kunde hat den Kopierer nicht zu privaten Zwecken, sondern für seinen Geschäftsbetrieb erworben?