So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22089
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten ambulanten Tag, ich arbeite in einem ambuenlanten Pflegedienst,

Kundenfrage

Guten ambulanten Tag,
ich arbeite in einem ambuenlanten Pflegedienst, ich habe laut arbeitsvertrag eine 40h woche und tägliche arbeitszeit von 8h , wieviel urlaub steht mir zu, da meine chefin der meinung ist das wir ausgleichstage haben stehen mir nur 22 tage zu, im unternehmen bekommen aber kollegen 24 tage urlaub auch bei einer 40 h woche. Sie meintedas kann sie alleine entscheiden wieviel urlaub mir zu steht, wie ist die rechtslage?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, die Auffassung Ihrer Chefin ist nicht zutreffend, denn Ausgleichstage sind keine Urlaubstage: Ausgleichstage erhalten Sie für Nachtarbeit oder Wochenendarbeit oder für Arbeit an Feiertagen.

Hiervon unberührt bleibt Ihr Urlaubsanspruch.

Maßgeblich sind insoweit die arbeits-/tarifvertraglichen Regelungen. Soweit in Ihrem Unternehmen die Mitarbeiter Anspruch auf 24 Urlaubstage haben, stehen auch Ihnen 24 Urlaubstage zu. Dies gilt schon aus Gründen der Gleichbehandlung aller Arbeitnehmer in Ihrem Betrieb. Kraft diese Gleichbehandlungsgebots ist Ihr AG verpflichtet, auch Ihnen 24 Urlaubstage zu gewähren.

Die Ausfalltage können hiervon - wie oben erläutert - nicht in Abzug gebracht werden.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt



Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, die Auffassung Ihrer Chefin ist nicht zutreffend, denn Ausgleichstage sind keine Urlaubstage: Ausgleichstage erhalten Sie für Nachtarbeit oder Wochenendarbeit oder für Arbeit an Feiertagen.

Hiervon unberührt bleibt Ihr Urlaubsanspruch.

Maßgeblich sind insoweit die arbeits-/tarifvertraglichen Regelungen. Soweit in Ihrem Unternehmen die Mitarbeiter Anspruch auf 24 Urlaubstage haben, stehen auch Ihnen 24 Urlaubstage zu. Dies gilt schon aus Gründen der Gleichbehandlung aller Arbeitnehmer in Ihrem Betrieb. Kraft diese Gleichbehandlungsgebots ist Ihr AG verpflichtet, auch Ihnen 24 Urlaubstage zu gewähren.

Die Ausfalltage können hiervon - wie oben erläutert - nicht in Abzug gebracht werden.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz