So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Sehr geehrtter Herr Rechtsanwalt Roesemeier. Sie haben mir

Kundenfrage

Sehr geehrtter Herr Rechtsanwalt Roesemeier. Sie haben mir schon so oft geholfen und ich hoffe sie koennen mir diesmal auch helfen ich muss aber etwas ausholen. sie werden merken ich hab echt nur stress im moment.

Wie gesagt im Februar 2007 bin ich nach spanien ausgewandert. Obwohl ich mich ordnungsgemass abgemeldet hab bei der Familienkasse per Brief und hab uns dort abgemeldet wurde mir weiterhin Kindergeld ueberwiesen. ich hatte auch keine kontokarte mehr und somit wuste ich es auch bis zum jahr 2011 nicht das weiterhin gezahlt wird. im August 2010 hab ich mich bei meinem sohn angemeldet da ich den personalausweis von mir und meinem kleinen sohn erneuern muste. nach 3 monaten hab ich mich wieder in deutschland abgemeldet und bin wieder zurueck nach spanien. im Jahr 2011 ist das erste mal daraufhin von der sparkasse post bei meinem grossen sohn angekommen der die briefe wegen briefgeheimniss nicht offnete. im november 2011 hat er mir die post endlich schicken koennen und ich habe mich echt erschrocken als ich sah das weiterhin kindergeld ueberwiesen wird. ich habe daraufhin im januar 2012 bei der kindergeldstelle angerufen und per mail gebeten das geld wieder zurueckk zu buchen da es mir nicht gehoert und ich es nicht haben will daraufhin bat man mir die genaue anschrift in spanien der kg stelle zukommen zu lassen da man mir unterlagen schicken wolle auf die ich bis zum heutigen tag eigentlich noch warte . im juni 2012 sind wir nach deutschland zurueck gekommen und von der alten kindergeldstelle hab ich bescheid bekommen das man meine unterlagen an die neue geschickt hat. was wiederum wochen dauerte bis die sich erstmals bei mir gemeldet haben.

nachdem ich post von ihnen bekam mit einer berechnung mit der ich nicht einverstanden bin denn meiner meinung nach ist die falsch. es handelt sich um eine summe von 10762.00 euro. ich hatte etwas anderes berechnet.
Februar 2007 - Dezember 2008 3.542,00 euro
Januar 2009 - Dezember 2009 1968. 00
Januar 2010 - April 2012 5152,00
APRIL 2009 - APRIL 2009 100,00

Die 5152 meiner meinung nach sind ncht richtig auch die 3 monate im jahr 2010 wo ich bei meinem sohn angemeldet war sind nicht abgezogen worden ist das richtig so hab ich diese monate kein recht auf kindergeld. ich weis ich mus das kindergeld zurueck zahlen es war auch nie mein recht es zu bekommen aber es war nicht meine schuld. ich habe die unterlagen dem neuen amt zukommen lassen ebenfalls die abmeldung von damals. jezt will die kindergeld kasse das geld bis zum 29.09.2012 wieder zurueck dieses komplette geld hab ich leider nicht mehr denn ich musste diese geld anfassen da ich allein erziehend bin und der vater meines kindes kein unterhalt zahlt. ausserdem musste ich die whg einrichten denn wir hatten nicht mal betten oder anderes als wir von spanien kamen. was kann ich jetzt machen. und stehen mir die drei monate zu und muss die kasse mir dieses kindergeld mit abziehen.

ich bedanke XXXXX XXXXX vorraus vielen lieben dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre neuerliche Anfrage.

Ob und in welcher Höhe die Rückforderung berechtigt ist, hängt davon ab, wie lange und in welcher Höhe Sie Zahlungen erhalten haben.

Zu beachten ist auch, dass sich die Kindegeldhöhe zwischendurch geändert hat. Während das Kindergeld 2007 154 € betrug, sind es 2012 184 €.

Wenn Sie sich bei der Kindergeldkasse ordnungsgemäß abgemeldet haben, dann hätte die Kasse nicht mehr zahlen dürfen.

Für die 3 Monate in 2010, wo Sie sich in Deutschland aufgehalten haben, besteht kein Anspruch, da Sie keinen Antrag auf Kindergeld gestellt haben. Allein die Anmeldung in Deutschland reicht hierfür nicht aus.

Leider kann ich ohne Einsicht in den Bescheid der Kasse nicht prüfen, ob die Forderung der Höhe nach berechtigt ist.

Wenn Sie jedoch mit der Höhe nicht einverstanden sind, sollten Sie dem Rückforderungsbescheid widersprechen.

Bitte frage Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.



Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?