So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17048
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Eine Frage zur Trinkwasserverordnung Dort ist „gewerbliche

Kundenfrage

Eine Frage zur Trinkwasserverordnung
Dort ist „gewerbliche Tätigkeit“ wir folgt definiert:
Zitat:
...ist „gewerbliche Tätigkeit“ die unmittelbare oder mittelbare, zielgerichtete Trinkwasserbereitstellung im Rahmen einer selbstständigen, regelmäßigen und in Gewinnerzielungsabsicht ausgeübten Tätigkeit;
ZitatEnde

Nun die Frage:
Gilt das Vermieten eines Hauses als Ferienhaus, das ich rein privat und ohne Gewerbeanmeldung betreibe, als "gewerbliche Tätigkeit“ im obigen Sinne? Es geht dabei um den zu erwartenden Aufwand bei der jährlichen Trinkwasseruntersuchung aus eigenem Brunnen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ja, das Vermieten eines Ferienhauses ist ein Gewerbe.

Dabei ist es unerheblich, ob Sie ein Gewerbe angemeldet haben oder nicht.

Etwas anderes kann nur gelten, wenn Sie das Ferienhaus nur sporadisch vermieten.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke. Antwort ausreichend und präzise, wenn auch inhaltlich enttäuschend

Aber dafür kann der Anwalt nichts...das liegt am Gegenstand.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gern, alles Gute.