So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Kann ich für meine Tante in München die Vormundschaft

Kundenfrage

Kann ich für meine Tante in München die Vormundschaft übernehmen,Wohne in Österreich


 


Sie liegt derzeit im Krankenhaus und es wurde das Gericht eingeschaltet,so dass man sie nicht nach Hause lässt,obwohl sie eine Betreuung hat

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können für Ihre Tante bei Gericht beantragen, dass Sie die rechtliche Betreuung übernehmen. Das Gericht wird aber letztlich darüber entscheiden, wer die Betreuung übernimmt.

Bei der Bestellung hat das Gericht aber bestimmte Vorgaben zu beachten, von denen es nur bei triftigen Gründen abweichen darf. Es gilt bei Bestellung somit folgende Reihenfolge durch das Gericht zu beachten:

1. Wunsch des Betroffenen
2. Gatte, Lebenspartner oder Kinder
3. weitere Verwandte (damit kämen Sie dann in Frage
4. andere ehrenamtliche Betreuer
5. Betreuungsvereine oder Berufs- oder Behördenbetreuer.

Für Sie als Neffe oder Nichte dürfte daher, wenn Punkte 1 auch noch zutrifft und es weitere Personen nach Nr. 2 nicht gibt, die Bestellung mit gewisser Sicherheit in Frage kommen. Sie sollten sich daher wegen der Bestellung mit dem Gericht in Verbindung setzen und neben dem Verwandtschaftsgrad auch noch den Wunsch der Tante anführen, sofern es einen solchen Wunsch gibt. Außerdem sollten Sie dem Gericht glaubhaft machen, dass und warum Ihr Wohnsitz in Ö der Wahrnehmung Ihrer Aufgaben nicht entgegensteht.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.