So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16547
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Meine pubertierende Tochter mit 15 Jahren hat sich an das Jugendamt

Kundenfrage

Meine pubertierende Tochter mit 15 Jahren hat sich an das Jugendamt gewandt, um "endlich" auf eigenen Beinen zu stehen. In einer Nacht- und Nebelaktion hat sie ihre Sachen gepackt und sich, als mein Mann und ich auf der Arbeit waren, in Obhut nehmen lassen. Ihre Begründung ist, dass wir beide rauchen und sie um ihre Gesundheit bangt. Wir rauchen NIE in ihrer Nähe, es ist allein die Tatsache, dass wir es tun. Das JA sagt mir nicht wo meine Tochter untergebracht ist, geschweige denn, wie ich Kontakt aufnehmen kann. Ich habe mich vor lauter Schock überreden lassen, einen Antrag auf Hilfe zur Erziehung zu unterschreiben, da mir keine Wahl zwischen Unterschrift oder Gericht gelassen wurde. Ich kann nicht mit meiner Tochter sprechen, um mich nach Beweggründen zu erkundigen. Nur einen Brief von ihr habe ich vom JA überreicht bekommen, der mir so aufgesetzt erscheint, als wäre er diktiert worden. Das ist nicht meine Tochter!
Mein Mann unterschreibt den Antrag nicht und will eher vor Gericht ziehen, als Teile seines Sorgerechtes aufzugeben.
Mit unseren beiden Söhnen (18 und 10 Jahre alt) gibt es keine Probleme.
Ich bin einfach nur am Boden zerstört und will nichts weiter, als meine Tochter zurück.
Haben wir überhaupt die geringste Chance vor Gericht?
Beim Gespräch nach der "Inobhutnahme auf eigenen Wunsch" saßen eine Frau vom Kinderschutzdienst und zwei komische Frauen vom Jugendamt, die uns in unserem Schock so richtig in die Mangel genommen haben. Jede hatte einen Block und notierte ständig etwas mit Blick von unter auf ihrem Zettel, dass man sich nur noch hilflos vorkam. Es kamen ständig seltsame psychologische Fragen, was man den empfinden würde und wie man sich denn fühlen würde etc.
Nach ein wenig herumschmüffeln fand ich heraus, dass diese Aktion von meiner Tochter von langer Hand geplant war.
Kann ich denn gesetzlich überhaupt etwas unternehmen, was Aussicht auf Erfolg hat?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Wenn ein Kind beim Jugendamt um Schutz nachsucht ist das Jugendamt von Gesetzes wegen verpflichtet tätig zu werden, unabhängig davon, ob nun eine Gefährdungssituation besteht , oder nicht.

Dewegen müssen Sie sich nichts denken, auch wenn Sie keinerlei Anlass gegeben haben muss das Jugendamt handeln.

Wenn Sie als Erziehungsberechtigte die Herausgabe des Kindes verlangen muss das Jugendamt dem nachkommen, es ist dazu vepflichtet, wenn nicht Gründe vorliegen, die das Kindeswohl gefährden.

Da die Aktion Ihrer Tochter doch etas ungewöhnlich ist empfehle ich auf lange Sicht dringend, die Hilfe einer Erziehungsberatungsstelle in Anspruch zu nehmen

Diese gibt es zB in kirchlichen Einrichtungen, aber auch das Jugendamt macht solche Angebote


Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie noch Fragen haben


Wenn keine Fragen mehr bestehen bitte ich sehr höflich um positive Bewertung

danke








Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne


Bitte gleich hier fragen und nicht auf habe Rückfragen klicken


Wenn Sie keine Fragen mehr haben bitte ich höflich um positive Bewertung

danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz