So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Tochter absolviert

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Tochter absolviert z.Z. eine Ausbildung zur Erzieherin an einer IBB - Schule. Im Rahmen dieser Ausbildung war im vergangenen Schuljahr ein Jugendpraktikum zu absolvieren, was durch die Schule behospitiert werden sollte, um Noten zu erteilen. Meine Tochter ist während des Praktikums erkrankt, u.a. deshalb fand keine Hospitation statt. Daraufhin hat sie in den vergangenen Sommerferien das Restpraktikum nachgearbeitet. Es wurde aber wiederum keinerlei Hospitationstermin mit ihr vereinbart und demzufolge fand auch keine Hospitation statt.
nun soll meine Tochter auf Grund dieser Tatsache im Nachhinein nicht versetzt werden. Ist dies Rechtwns?

Des Weiteren erhielt meine Tochter auf dem Zeugnis des Schuljahres 2011 / 2012 eine falsche Englischnote. Trotz mehrfachen Anmahnens ist diese bis heute nicht korrigiert und das Zeugnis nicht geändert.
des Weiteren wurden im ersten Ausbildungsjahr zu erbringende Arbeiten erst im zweiten Ausbildungsjahr korrigiert zurückgegeben.

Ich möchte nun Auskunft, welche rechtlichen Grundlagen hier greifen, z.B. inwieweit die Schule verantwortlich dafür ist, dass Schüler ordnungsgemäß behospitiert werden, innerhalb welcher Zeiträume Arbeiten zurückzugeben sind.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wie genau begründet man die Nichtversetzung?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz