So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17063
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Versicherung abgeschlossen deren Kündigung

Kundenfrage

Hallo

ich habe eine Versicherung abgeschlossen deren Kündigung scheinbar unmöglich ist. Es handelt sich um eine Private Krankenbersicherung.
Da ich innerhalb von wenigen Tagen eine günstigere Versichrung gefunden habe, hab ich die bestehende nach ca 10 tagen via fax und Brief gekündigt.
Die versicherung behauptet nie eine Kündigung erhalten zu haben.

Und fordert von mir nun über 2500 euro.

Meine Frage, ist das fortbestehen der versicherung überhaupt möglich wenn GAR KEINE Beiträge geflossen sind ausser den Pflegepflichtbeiträgen an den Staat?

MfG Thomas Schneider
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Man kann den Versicherungsvertrag binnen eines Monats nach Vorlage der vollständigen Unterlagen noch widerrufen.

Sie haben nach 10 Tagen gekündigt / widerrufen und damit alles richtig gemacht.

Was hat die Versicherung jetzt für ein Problem?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Versicherung hat meine Kündigung angeblich nicht erhalten.


 


Ich hab sie Per Fax und Brief verschickt.
Also ohne Rückschein.


 


Ich musste die zweite versicherung wieder Kündigen damit ich keine doppelbelastung habe.


 


Ich war damals selbstständig. Bin es nun nicht mehr und jetzt gesetzlich versichert.



Was kann ich tun das die Versicherung von einer Zahlung der Beiträge absieht, die ja scheinbar auch unrechtmäßig sind.


 


Ich hab es mehrfach per brief und anruf versucht.


Ich werde mit fadenscheinigen aussagen abgewimmelt.


Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten und weiß deshalb nicht was ich noch tun soll.


 


Seit juni 2011 bin ich nicht mehr selbstständig und berechnet werden mir beiträge bis zum februar 2012.


Ich habe auch schon Die mitgliedsbescheinigung der gesetzlichen versicherung zukommen lassen.


 


Nicht fruchtet. Ich glaube diese versichung versucht mich über den tisch zu ziehen.



Was muss ich noch tun? Die haben sogar schon einen Titel gegen mich erzwungen. Ich habe einspruch eingelegt, jedoch ohne irgendeine wirkung.



Ich musste noch nie einspruch gegen sowas einlegen. Das war das erste mal! Ich kenne den ablauf also nicht!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Aber es muss doch einen Fax-Nachweis geben?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Mein fax druckt nur einen sendebestätigung aus.


Aber nicht was gesendet wurde.

Das erkennen die nicht an! :-/ war also scheinbar wertlos.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Eigentlicht nicht. Das muss ausreichen.

Baharren Sie darauf, dass die Kündigung bzw. der Widerruf erfolgt ist.

Benennen Sie noch jemanden als Zeugen, der gesehen hat, wie Sie das Fax abgeschickt haben.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gilt das auch wenn der Titel bereits erwirkt wurde und mein Einspruch scheinbar nicht ausgereicht hat?


 


Denn der Gerichtsvollzieher hat sich bereits angekündigt das er kommt.


Er hat mich scheinbar zu Hause nicht angetroffen.


 


Soll ich eine Anzeige machen?! Wegen Betrugs oder sowas in der Richtung? Und wie kann ich mich selbst verteidigen?

Wie schon erwähnt kann ich mir leider keinen teuren anwalt leisten. Ich verdiene zu wenig dafür.


 


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wie lange ist das denn alles her? Wie kommen die auf soviel Geld und warum haben die schonen einen Titel gegen Sie?


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das begann alles 2008.


 


Und seitdem streite ich mich.



Den titel haben sie erst seit 2011 erwirkt.


Und auf den hab ich einspruch eingelegt.


hat aber scheinbar nix gebracht!


 


Die pflegepflichtversicherungsbeiträge sind bezahlt.


Und diese riesige Summe ergibt sich wohl aus den Beiträgen die ich ja nie bezahlt habe.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
,

Das begann alles 2008.

 

Und seitdem streite ich mich.


Den titel haben sie erst seit 2011 erwirkt.

Und auf den hab ich einspruch eingelegt.

hat aber scheinbar nix gebracht!

 

Die pflegepflichtversicherungsbeiträge sind bezahlt.

Und diese riesige Summe ergibt sich wohl aus den Beiträgen die ich ja nie bezahlt habe.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Man kann dagegen jetzt noch Vollstreckungsgegenklage einreichen.

Oder aber man schlägt vor, einen Teil der Forderung anzuerkennen, und der Rest wird Ihnen erlassen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Okay.


 


Abschliessend noch eine Frage..,


 


Wie läuft diese Vollstreckungsgegenklage ab und was muss ich tun um sie in die wege zu leiten.


 


Und wenn ich eine teilzahlung machen würde, wie hoch sollte die bei 2500 euro ausfallen und an wen muss ich mich für dieses "Angebot" wenden?!

an den Gerichtsvollzieher oder an diese Verbrecher der Versicherung!?


 


Bis hierher mal vielen dank.
Ich muss nun leider in die Arbeit fahren um nicht zu spät zu kommen!

Ich bekomme aber diesen bestätigungsbutton an meine Emailadresse damit ich den nach der Spätschicht noch drücken kann oder?! Bin bis 23 uhr arbeiten.


 


Schonmal vielen vielen Dank..


 


VlG Thomas

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dem Gerichtsvollzieher geben Sie erstmal 500 Euro, wenn Sie das können.

Dann wenden Sie sich an die Versicherung und bieten an, die Forderung insgesamt zu 50 % zu bezahlen und keine Gegenklage einzulegen, wenn die den Gerichtsvollzieher zurückpfeifen und dann die restliche Forderung erlassen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

So werd ichs machen. Vielen Dank für die Mühe.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gern, alles Gute.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich hab jetzt bewertet....,


 


das funktioniert jetzt mit der bezahlung automatisch oder?!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, genau.

Vielen Dank.