So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21355
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

hallo ich habe mal ne frage darf die politzei ein nervlich

Kundenfrage

hallo ich habe mal ne frage darf die politzei ein nervlich vertig machen weil ein politzist ein priwat gut kennt und er mich vertig machen wiell weil ich mit seine tochter zusamen war .er behaubtet ich sei ohne füraschein auto gefaren was nicht stimt und er zeigte mich an es gab kein auto nix und jetzt ist jeden tag die politzei hintermir her um zu sehn ob ich ein auto habe .dan vor eine woche sagte der polizist ich habe den über facebook mit mord gedrot und ich muste zu politzei sie sagten ich sole auf pasen wobei ich nix getan habe und dan durfte ich wider gehn und jetzt sie lasen mich nicht in ruhe wobei es keine beweise gibt oder ein auto gibt denoch woll sie mir es untersteln da der polizist mich vertig macht ich weis nicht weiter und ich komme mir schon belästigt vor bitte helfen sie mir was ich machen kann lg marcel
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn sich die gegen Sie erhobenen Vorwürfe - Fahren ohne Fahrerlaubnis und das angebliche Posting auf Facebook - als haltlos oder gar als erfunden herausstellen sollten, dann wäre die Polizei selbstverständlich auch nicht weiter berechtigt, gegen Sie Ermittlungen anzustellen.

Da Ihren eigenen Beteuerungen gegenüber der Polizei, dass Sie sich nichts haben zuschulden kommen lassen, offenbar kein Glauben geschenkt wird, haben Sie sich völlig richtig verhalten, indem Sie einen Rechtsanwalt eingeschaltet haben.

Sollte gegen Sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden sein - dies teilen Sie nicht mit -, so kann der Anwalt Akteneinsicht beantragen. Über die erfolgte Akteneinsicht werden Sie dann erfahren, ob die Polizei tatsächlich gegen Sie irgendwelche Beweismittel zusammengetragen hat. Als Beschuldigter können Sie dann hierzu über Ihren Anwalt eine entsprechende Einlassung abgeben, um sämtliche gegen Sie erhobenen Anschuldigungen zu entkräften.

Sollte sich Ihr Verdacht bestätigen, und sollte sich ergeben, dass der Polizist gegen Sie tatsächlich ermittelt, obwohl er defintiv weiß, dass Sie vollkommen unschuldig sind, so würde der Polizist sich selbst strafbar gemacht haben.

Sie könnten dann den Polizisten wegen Verfolgung Unschuldiger gemäß § 344 StGB anzeigen:

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__344.html



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz