So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ein Exmieter, der mir noch € 1100,00 schuldet, möchte Insolvenz

Kundenfrage

Ein Exmieter, der mir noch € 1100,00 schuldet, möchte Insolvenz beantragen. Lohnt es sich, einen Mahnbescheid zu beantragen oder gar anwaltlich das Geld einzuklagen?
T.D.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auf die Aussage des Schuldners sollten Sie sich nicht verlassen. Ein titulierter Anspruch (rechtskräftiger Vollstreckungsbescheid oder rechtskräftiges Urteil) ist immer besser. Darüber hinaus wird dadurch auch die Verjährung des Anspruchs selbst unterbrochen.
Bei einem gerichtlichen Mahnverfahren sind die Gerichtskosten zunächst nicht sehr hoch (EUR 55).