So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Ich als Arbeitnehmer habe fristlos am 24.08.2012 gekündigt.Gestern

Kundenfrage

Ich als Arbeitnehmer habe fristlos am 24.08.2012 gekündigt.Gestern erhielt ich von meinem Arbeitgeber ein Schreiben,dass er meine Kündigung ablehnt, da sie keine Gültigkeit hat.Er akzeptiert nur eine fristgemäße Kündigung zum 15.09.2012.Ist das rechtsmäßig?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

wie haben Sie Ihre fristlose Kündigung begründet?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Begründung:durch Abmahnung seitens des Arbeitgebers und verschiedener Vorkommnisse
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

herzlichen Dank für Ihre weitere Mitteilung.

Eine außerordentliche und damit fristlose Kündigung bedarf eines gewichtigen Grundes. Die gesetzliche Grundlage bildet § 626 BGB.

Fristlose Kündigung aus wichtigem Grund
Das Dienstverhältnis kann von jedem Vertragsteil aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden, wenn Tatsachen vorliegen, auf Grund derer dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen beider Vertragsteile die Fortsetzung des Dienstverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zu der vereinbarten Beendigung des Dienstsverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Gründe aus Arbeitnehmerseite die rechtlich anerkannt sind, sind unter anderem folgende:


Wiederholt unpünktliche Zahlung der Vergütung
Beharrliche Nicht-Abführung von Sozialabgaben
Beleidigungen
Tätlichkeiten
Sexuelle Belästigungen

Aufgrund Ihrer Schilderung kann ich leider noch keinen Grund erkennen, der eine fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses rechtfertigt. Alleine die Abmahnung durch den Arbeitgeber stellt noch keinen Grund dar, um ein Beschäftigungsverhältnis fristlos zu kündigen.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe.