So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

bin bei Suche auf Pfändungsfreibetrag Tabelle auf diese Seite

Kundenfrage

bin bei Suche auf Pfändungsfreibetrag Tabelle auf diese Seite gestossen - kann ich hier eine Situation darstellen und eine Antwort bekommen?? ( ggf. gegen Gebühren?).
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

 

Sie müssten bitte einfach an dieser Stelle Ihr Frage stellen/Sachverhalt schildern, dann möchte ich Ihnen gerne hierauf antworten.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt






Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Guten Tag! Mein Name ist Rainer Hujer. Ich bin 1983 mit meinem damaligen Unternehmen als vollhaftender Kaufmann, ausgelöst durch die damalige Mineralölkrise in Vermögensverfall geraten. Bedingt durch die Höhe der offen gebliebenen Verpflichtungen - dies war im Normalfall nicht zu erledigen - hatte ich in Folge gut 20 Jahre im Status einer eidesstattlichen Versicherung gelebt. Auf der Suche nach einer Lösung, hatte ich mich in den letzten Jahren mit 8 verschiedenen Inkasso Instituten dahin gehend geeinigt, mtl. Zahlungen von zunächst 20 Euro je Inkasso Institut zu leisten. Verschiedentlich, wurden die Zahlungen je nach Aktivität des Instit. auf bis 35 € erhöht. Diese Verpflichtungen haben bis zum heutigen Tage erfüllt. Resultat, ich habe eine saubere Schufa - die ich erhalten muss. Erwähnenswert ist, dass ich die Zahlungen mit Hilfer meiner Famlie leistete - ohne selbst ein eigenes Einkommen zu erzielen. Nun habe ich in einem familieneigenen Unternehmen eine Anstellung als Geschäftsführer. Dies ist den Inkasso Unternehmen natürlich nicht entgangen und der Druck, bzw. die Begehrlichkeiten erhöhen sich. Ich möchte dem wie folgt begegnen:


Mein derzeitiges Netto EK beträgt 1.446 € - darin enthalten ein PV+KV Zuschuss (da Privat krankenversichert) in Höhe von 315,39. Die mtl. Zahlungen an Inkasso Inst. betragen derzeit 205 € = verbleibt, 1.241,-- €uro - wie hoch ist der Pfändungsfreibetrag ( bin 64 Jahre und verheiratet, keine Unterhaltsverpflichtungen mehr)? Meine Absicht war, den einzelnen Inkasso Unternehmen mein Beschäftigungsverhältnis und Einkommen offen zu legen - muss ich eh auf kurz oder lang - und von meiner Seite Gehaltsabtretungen in Höhe der bisherigen Zahlungen anzufertigen und denen auszuhändigen. Gleichzeitig mitzuteilen bzw. zu bitten, von Pfändungsmaßnahmen abzusehen, da dies die sofortige Beendigung meines Tuns bedeutet (zwangsläufig) und ich künftig überhaupt keine Zahlungen mehr leisten kann ( dafür bitte ich nach jahrelanger Einhaltung meiner bisherigen Zahlungen um Verständnis). Im Prinzip kennen alle die Situation und wissen, dass sie nicht alleine Forderungen gegen mich haben - mir geht es darum, dass ich mit der gleichzeitigen Abtretung an Alle - keinen Run auslöse - wer bei mir als erster pfändet - und natürlich auch darum - dass, wenn überhaupt einer pfändet - meine Schufa im Eimer ist - und ich in der jetzigen Branche nicht mehr verbleiben könnte - es wäre letztendlich niemanden geholfen. Nebenbei möchte ich erwähnen, dass meine Hausbank mich seit 29 Jahren kennt und mir ein gutes Zeugnis ausstellt - ich bin mit Ausnahme der damaligen Katastrophe niemals mehr auffällig geworden - wobei das auch mehr oder weniger unwichtig in den Geschichtsbüchern sein wird. Kann dieses Konzept aufgehen? Nach meiner Einschätzung bleibt bei Abtretungen von 205 Euro an die 8 Instit. immer noch ein pfändbares EK in Höhe von ca. 250 Euro - ist das richtig? Dies würde ich ggf. familienintern abtreten. DAnke für eine erste Antwort.

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für den Nachtrag.

Ich werde Ihre Anfrage wieder freigeben, damit ein anderer Experte hierauf antworten kann.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagabend!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

OK, kein Problem - wie wird weiter verfahren - bleibe ich für heute online - oder erhalte ich eine Kontaktaufnahme per E-Mail??


Danke für kurze Antwort, r.hujer

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage. Hat Ihre Ehefrau eigenes Einkommen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Ja, Sie ist städtische Angestellte.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX weitere Mitteilung.

Der Mindestpfändungsfreibetrag beträgt 1.029,99 €. Dieser Betrag muss Ihnen in jedem Fall erhalten bleiben. Bei einem Nettoeinkommen von 2.140 € sind nach der Pfändungstabelle 147,78 € pfändbar.

Den Gläubigern würde es daher wenig bringen, wenn diese die Pfändung einleiten würden. Zwar wäre es tatsächlich so, dass der erste, der eine Pfändung einleiten würde, den vollen pfändbaren Betrag ausschöpfen könnte und somit ein Schufa-Eintrag erfolgt und die weiteren Gläubiger nicht mehr bedient werden könnten.

Es ist absolut nicht abzuschätzen, ob es Ihnen gelingt, eine Gehaltsabtretung mit allen 9 Gläubigern gleichzeitig zu erzielen. Die Gefahr besteht zumindest, dass einer in Kenntnis Ihres Arbeitgebers die Pfändung einleitet, wobei dies eigentlich nur dann möglich wäre, wenn Sie eine getroffene Ratenzahlungsvereinbarung nicht einhalten.

Um hier absolut keine Pfändung zu riskieren, sollten Sie Ihr Nettoeinkommen auf den Pfändungsfreibetrag von 1029,99 € reduzieren. Damit wäre es den Gläubigern zumindest unmöglich, eine Pfändung in Ihr Einkommen vorzunehmen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Gerne können Sie Nachfragen stellen.
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung: seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Frage - gilt der PV+KV Zuschuss in Höhe von 315 Euro der Netto Einkommen zugerechnet ist und ausbezahlt wird, als pfändbar??


Das eigentliche Nettoeinkommen beträgt 1.151,-- €uro.


 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Zuschuss ist nicht pfändbar. Sie sollten sich diesen aber nicht auszahlen lassen, sondern die KV und PV direkt vom Arbeitgeber bedienen lassen.

Bei 1.151 € sind nach der Pfändungstabelle 84,78 € pfändbar.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Vielen Dank, es war mir eine Hilfe - so kann ich doch mit einem gewissen Backround an Sicherheit die Sache angehen - und hoffe, dass ich damit den momentanen Schwelbrand löschen kann und in einer etwas ruhigeren Athmosphäre meinen Job nachgehen kann. Ich habe bislang dadurch, dass ich selbst die Dinge angegangen bin und Gespräch nicht aus dem Weg gegangen bin, eigentlich den Umständen entsprechend, gute Erfahrungen mit dieser Verfahrensweise gemacht.


 


Eine letzte Frage - ich dürfte eigentlich kurz vor der Verjährung dieser 1983 gegen mich erwirkten Titel stehen - sehe ich das richtig - das nach 30 Jahren eine Verjährung erfolgt?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist es richtig, dass Forderungen aus Titeln nach 30 Jahren verjähren, allerdings führen Ratenzahlungen oder auch Verhandlungen dazu, immer weider zur Hemmung der Verjährung.



Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Wenn es Ihnen möglich ist - bitte senden Sie mir einen Muster Text für eine Abtretung die ich dann selbst dem einzelnen Fall anpasse - dies wäre vorerst meine letzte Bitte und Wunsch. Viele Grüße aus Rheinland Pfalz, r.hujer Ggf. wäre mir auch ein Hinweis hilfreich - wo ich die dementsprechende Form im Internet downloaden kann?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Abtretungserklärung


Hiermit trete ich

...................................................................................................................................................
(Vorname, Nachname, Adresse des Abtretenden – Zedenten -)

an

....................................................................................................................................................
(Vorname, Nachname, Adresse des neuen Inhabers der Forderung – Zessionars -)

die nachstehend beschriebene Forderung ab. Ich, der Zessionar nehme die Abtretung hiermit an.

Abgetreten wird die folgende Forderung in Höhe von ........................ € nebst etwaigen Zinsen und Kosten, die mir, dem Zedenten, gegenüber folgender Person zusteht:

.................................................................................................................................................
(Vorname, Nachname und Adresse des Schuldners)

Die Forderung beruht auf:

....................................................................................................................................................

....................................................................................................................................................

........................................, den .........................

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz