So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

kann das landratsamt noch vehement auf eine "MPU" beharren,

Kundenfrage

kann das landratsamt noch vehement auf eine "MPU" beharren, wenn laut verkehrszentralregister flensburg keine punkte mehr eingetragen sind und der vorfall mehr als 8 jahre her ist? vorwurf war "gefährlicher eingriff in den straßenverkehr"

kann man nach "führerscheinentzug" (mehr als 8 jahre her) und "mpu -forderung" in deutschland ganz "normal" in österreich den eu-führerschein machen oder gibt es irgendwelche auflagen außer des 6-monatigen wohnsitzes dort? bekäme man den füherschein sofort ausgehändigt und würde dieser führerschein "weltweit" gelten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Anspruch auf die MPU bleibt 10 Jahre bestehen und verfällt erst danach.

mit einem EU-Führerschein kann man die MPU nicht mehr so einfach umgehen.

Es ist zumindest erforderlich, dass man in dem anderen Land einen Zweitwohnsitz unterhält.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

die "mpu" verfällt also nach 10 jahren "automatisch?


 


ich benötige also lediglich einen zweitwohnsitz in österreich, um dort den führerschein machen zu können und dieser ist dann auch "weltweit" nutzbar und "rechtsgültig"?


 


bekommt man diesen führerschein sofort ausgehändigt oder erst nach 6 monaten meldung dort (österreich) (was ich mir nicht vorstellen kann!)?


 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,

die "mpu" verfällt also nach 10 jahren "automatisch?


 


ich benötige also lediglich einen zweitwohnsitz in österreich, um dort den führerschein machen zu können und dieser ist dann  auch "weltweit" nutzbar und "rechtsgültig"?


 


bekommt man diesen führerschein sofort ausgehändigt oder erst nach 6 monaten  meldung dort (österreich) (was ich mir nicht vorstellen kann!)?


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

die "mpu" verfällt also nach 10 jahren "automatisch?


- Sozusagen ja.


ich benötige also lediglich einen zweitwohnsitz in österreich, um dort den führerschein machen zu können und dieser ist dann auch "weltweit" nutzbar und "rechtsgültig"?


- Ja, es muss ein Zweitwohnsitz sein und Sie müssen dort auch schon mindestens 185 Tage dort wohnen.


bekommt man diesen führerschein sofort ausgehändigt oder erst nach 6 monaten meldung dort (österreich) (was ich mir nicht vorstellen kann!)?


- Sie bekommen den Führerschein sofort, aber müssen um den auch in D nutzen zu dürfen eben mindestens 185 Tage dort wohnen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz