So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26202
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Eine Frau ist bei mir zuhause ausgerutscht weil ich nass gewischt

Kundenfrage

Eine Frau ist bei mir zuhause ausgerutscht weil ich nass gewischt habe(Boden war noch feucht) Diagnose schwerer Oberschenkelhalsbruch 2 Probleme
Die Versicherung will nichts zahlen wegen VerkehrssicherungspflichtStimmt das???
2te Frage wir haben ein Anwalt aus Saarbrücken der sich nicht um das Problem kümmert und nie zu sprechen ist was kann ich machen ??
dies in kurzform geschrieben
Morgen habe ich ein Termin bei meinem Agenten der Allianz und ich weiß dass ich extrem verärget bin da dieser Unfall im Juni 2010 passiert ist sonst nichts passiert ist
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Kann ich davon ausgehen, dass Sie Ihre Privathaftpflicht informiert haben?

Könnten Sie mir den Ablehnungsgrund der Allianz etwas genauer darlegen (Immerhin sollen die Haftpflichtversicherungen ja gerade dann einspringen wenn eine Sorgfaltspflicht verletzt wurde?).


Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Herr Schiessl


Sie haben das Zimmer, indem gerade der Fußboden nass gewischt wurde, über die Terrassentür betreten, Einen Verstoß gegen die Verkehrssicherungspflicht können wir bei diesem Sachverhalt nicht erkennen.


Tag zuvor haben Die ein Breif geschrieben für eine Skizze (habe ich auch schon gemacht) und Daten vom Krankenhaus und Ärtze etc...


Einfach gesagt Die Karin ist von der Terrasse ins Haus gekommen und ich habe geputzt, Boden war noch feucht und Sie fiel hin


Für jeden auch meinen Agenten der Allianz (morgen Termin) ist die Haftpflicht die dafür aufkommen soll . Was jetzt??


Ensch Paul


66706 Oberleuken

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Was die Versicherung damit sagen will, ist, dass Sie als Versicherungsnehmer nicht haften, da Sie keinen Fehler begangen haben.

Tatsächlich hat die Rechtsprechung bei Unfällen aufgrund nasser Fußböden schon häufig entschieden.

Die Entscheidungen treffen vor allem stark frequentierte Bereiche in der Öffentlichkeit (Beispiel Kaufhäuser).

Die Rechtsprechung geht nur dann von einer Sorgfaltspflichtverletzung aus, wenn Sie damit rechnen mussten, dass eine Person den gewischten Boden betritt. In diesem Falle hätten Sie durch eine mündliche Warnung auf den Nassen Boden hinweisen müssen.

So wie Sie der Versicherung den Ablauf dargestellt hatten, ist Ihre Freundin offenbar überraschend durch die Terrassentüre in das Zimmer gekommen.

In diesem Falle trifft Sie keine Schuld und somit auch keine Haftung.


Nun zu Ihrem Anwalt:

Wenn Ihr Anwalt nichts tut und auch nicht zu sprechen ist, dann sollten Sie formell (telefonisch unter Zeugen) einen Besprechungstermin vereinbaren. In diesem Besprechungstermin sollten Sie dem Anwalt eine Frist setzen zur Ausführung der erforderlichen Schreiben an die Versicherung. Lehnt der den Besprechungstermin oder die Fertigung des Schreibens ab, so können Sie ihm das Mandat fristlos kündigen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


das heißt dass die Versicherung nichts für den Unfall der Freundin an Schadenersatz zahlt.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Versicherung zahlt nur wenn Sie etwas falsch gemacht haben.

Wenn sich der Unfalls so ereignet hat wie Sie ihn mir hier geschildert haben, dann haben Sie nichts falsch gemacht, also keine Sorgfaltspflichtverletzung begangen.

Die Privathaftpflicht verweigert den Schadensersatz daher leider zu Recht.

Ich bedaure Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt




Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz