So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich lebe in Scheidung und zahle Unterhalt für meine Frau und

Kundenfrage

Ich lebe in Scheidung und zahle Unterhalt für meine Frau und meinen Sohn. Da mein Sohn vor kurzem volljährig geworden ist, sich noch in Schulausbildung befindet und noch bei seiner Mutter lebt, zahle ich seit dem Erreichen der Volljährigkeit seinen Unterhalt nicht mehr an seine Mutter sondern an meinen Sohn. Da meine Frau hat seit der Trennung recht erfolgreich verhindert hat, dass ich meinen Sohn regelmässig sehe, habe ich meinem Sohn mitgeteilt, dass ich ihm den Unterhalt in zwei Raten jeweils zum 1. und 15ten eines Monats ausschliesslich persönlich in bar auszahlen werde. Dadurch erhoffte ich mir ihn regelmäßig sehen zu können. Das hat bis vor kurzem auch funktioniert. Jetzt hat sich meine Frau eine Vollmacht von meinem Sohn erteilen lassen, wonach sie über seinen Unterhalt verfügen kann, solange er in ihrem Haushalt wohnt. Der Unterhalt wäre auf das Konto seiner Mutter zu überweisen. Frage: Kann ich auf der Barleistung an meinen Sohn bestehen? Ich fürchte, daß sich der Kontakt zu ihm sonst wieder stark reduziert.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Wenn Ihr Sohn seiner Mutter eine Vollmacht erteilt hat, wonach der Unterhalt an sie zu zahlen ist, so hat Ihr Sohn eine bindende Zahlungsbestimmung vorgenommen.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Sie über die Barzahlung des Unterhaltes an Ihren Sohn versucht haben, den Kontakt zu Ihrem Sohn wieder aufzubauen. Allerdings scheint hier der Einfluss der Mutter sehr stark zu sein und Ihr Sohn noch nicht in der Lage sein, sich gegen seine Mutter aufzulehnen.

Versuchen Sie nochmals ein Gespräch mit Ihrem Sohn zu führen und unabhängig von der Unterhaltszahlung Kontakt zu ihm Aufrecht zu erhalten.

Was den Unterhalt angeht, so lassen Sie diesen bitte überprüfen, denn mit Volljährigkeit ist auch die Kindesmutter zum Barunterhalt verpflichtet und der Unterhaltsanspruch des Sohnes richtet sich nach dem gemeinsamen Einkommen der Eltern.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Gerne können Sie Nachfragen stellen. Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Kann hier § 1612 Abs. 2 BGB keine Anwendung finden?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

inwiefern soll diese Vorschrift im vorliegenden Fall von Bedeutung sein ?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn ich als Unterhaltspflichtiger bestimmen kann in welcher Art und für welche Zeit im Voraus der Unterhalt gewährt werden soll, so kann ich doch auch festlegen, dass er ausschliesslich in bar persönlich ausgezahlt werden soll - oder nicht?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

§ 1612 bezieht sich nur auf die Bestimmung, ob Unterhalt in bar oder in natura geleistet wird, nicht hinsichtlich der Zahlungsmodalitäten.

 

Sie können daher leider nicht die Zahlungsweise bestimmen.

 

Der Unterhaltsberechtigt hat Anspruch auf Zahlung des Unterhalts im Voraus und kann wiederum bestimmen, wohin die Zahlung erfüllend zu leisten ist.

 

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke, XXXXX XXXXX meine Frage beantwortet

,
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,Danke, XXXXX XXXXX meine Frage beantwortet
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gern geschehen.

Wenn Sie abschließend noch eine positive Bewertung abgeben, würde ich mich freuen.

Erst hierdurch wird das ausgelobte Honorar für mich freigegeben.
Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Ich bin mit der Antwort zufrieden, komme aber mit Ihrem System nicht richtig klar!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.

jetzt hat es geklappt.

 

Danke.

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz