So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3334
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Unser Einsteller ( Pferde) will seine 3 Monate die er noch

Kundenfrage

Unser Einsteller ( Pferde) will seine 3 Monate die er noch bezahlen muß ( Kündigungsschutz) nicht mehr bezahlen weil er die Pferde ja schon abgeholt hat.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn Sie mit Kündigungsschutz eine noch nicht abgelaufene Kündigungsfrist meinen, dann ist der Einsteller verpflichtet, die letzten drei Monate zu bezahlen. Daß er die Pferde schon abgeholt hat, ist hierbei irrelevant.

Wenn Sie in der schriftlichen Aufforderung noch keine Frist zur Zahlung genannt haben, sollten Sie es nachholen. Nach ergebnislosen Ablauf der Frist sollten Sie einen Anwalt einschalten und/oder einen Mahnbescheid beantragen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Er hat uns jetzt geanwortet das er uns das Geld nicht geben will weil er meint wir hätten ja schon die eine Box abgerissen ( was nicht stimmt steht nur eine Kutsche Dirn) und die andere box schon wieder Vermietet hätten ( stimmt auch nicht weil wir nur eins von unseren Pferden umgestellt haben. Desweiteren schreibt er er könnte ja nicht mehr in das Stallgebäude kommen weil wir das Schloß ausgetaucht haben was auch stimmt weil er den Schlüssel noch nicht hergegeben hat. Für das Dritte Pferd will er noch zahlen bis zur Kündigung aber nur ohne Futter und Einstreu den betrag hat er abgezogen und mit er Miete vom Letzten Monat verrechnet ( Von allen Drei Pferden da standen sie auch schon wo anders) und meint jetzt er hätte schon zu viel bezahlt.


 


Danke für eine Antwort

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn Sie die Boxen teilweise bereits belegt haben, kann er tatsächlich die Zahlung für die bereits belegten Boxen verweigern. Wenn er unbedingt pauschal für Futter und Einstreu bezahlen muß und nicht nach Verbrauch, hat er kein Recht, diese Kosten für die freie Box abzuziehen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wir habe aber noch genug Boxen frei um seine Pferde aufnehmen zu Können. Er kann uns doch nicht verbieten wenn er keine Pferde mehr bei uns hat unsere Pferde Umzustellen oder?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
,

Wir habe aber noch genug Boxen frei um seine Pferde aufnehmen zu Können. Er kann uns doch nicht verbieten wenn er keine Pferde mehr bei uns hat unsere Pferde Umzustellen oder?

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es geht nicht darum, ob er das Pferdeumstellen verbieten kann. Es geht darum, ob er die Boxen nutzen kann.

Wenn er konkret diese speziellen Boxen gemietet hat, kann er wegen Unbenutzbarkeit dieser Boxen die Zahlung verweigern. Wenn er aber nur generell Boxen zum Einstellen gemietet hat, kann er es nicht.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Nein er hat nur 3 Boxen gemietet es steht nicht welche er gemietet hat. Was soll ich jetzt als nächstes machen. Was kostet ein Anwalt des so ungefähr??

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie sollten als nächstes eine Zahlungsfrist setzen (soweit das noch nicht erfolgt ist). Wenn die Frist ereignislos verstreicht, sollten Sie Klage erheben.

Die Anwaltskosten hängen von dem Streitwert ab. Bitte nennen Sie die ausstehende Summe.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wir bekommen noch 1040€ von dem Einsteller

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ein Anwalt würde Sie laut gesetzlicher Gebührenregelung € 277 kosten. Ich rege an, vor der Beauftragung die Kostenfrage mit dem jeweiligen Anwalt zu besprechen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine Bewertung der Antwort, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt