So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe zwei Fragen zum Handelsvertretervertrag nach

Kundenfrage

Hallo, ich habe zwei Fragen zum Handelsvertretervertrag nach §84HGB



1.es steht im Vertrag zur Provision"Der Provisionssatz beträgt 35% des Netto-Rechnungsbetrags (nach Abzug aller Rabatte und Nachlässe) auf alle Standardartikel der zur Zeit gültigen Preisliste ". Die Kunden bekommen am Jahresende eine Rückvergütung, welche ich als Rabatt sehe, man hat mir aber mitgeteilt das ist nicht so, die Rechnung trage ich allein, ist das so?
2. Der HV betrügt uns nach drei Jahren nachweisbar und wir kündigen ihm nach drei Abmahnungen, dann müssen wir dem HV der in diesen z.B.drei Jahren 1 Mio Umsatz gemacht hat eine Abfindung in voller Höhe seines Prov.-satzes zahlen? Wozu machen wir dann Verträge, wenn der HV machen kann was es will.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

1.es steht im Vertrag zur Provision"Der Provisionssatz beträgt 35% des Netto-Rechnungsbetrags (nach Abzug aller Rabatte und Nachlässe) auf alle Standardartikel der zur Zeit gültigen Preisliste ". Die Kunden bekommen am Jahresende eine Rückvergütung, welche ich als Rabatt sehe, man hat mir aber mitgeteilt das ist nicht so, die Rechnung trage ich allein, ist das so?

Sie sind der Hersteller?

Die Rückvergütung wäre nach Auslegung der Klausl noch abzuziehen, sodass sich erst dann die Provision des HV ermittelt.

2. Der HV betrügt uns nach drei Jahren nachweisbar und wir kündigen ihm nach drei Abmahnungen, dann müssen wir dem HV der in diesen z.B.drei Jahren 1 Mio Umsatz gemacht hat eine Abfindung in voller Höhe seines Prov.-satzes zahlen? Wozu machen wir dann Verträge, wenn der HV machen kann was es will.

Sie haben sicher fristlos gekündigt. Dann muss keine Entschädigung gezahlt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wir entwickeln die Produkte , zum Teil auch von uns patentiert und lassen zur Zeit produzieren, werden aber ab einer gewissen Größe des Unternehmens selber produzieren.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Bestehen noch Nachfragen?