So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12579
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, unser Hausbewohner aus Ungarn (halbes Jahr in Deutschland)

Kundenfrage

Guten Tag,
unser Hausbewohner aus Ungarn (halbes Jahr in Deutschland) hat von seiner Firma einen Jahresvertrag bekommen, die Probezeit von 3 Monaten ist schon rum, jetzt wurde er mündl. gekündigt. Einen Anwalt den wir fragten, sagte uns wir könnten nicht einen Anwalt für den Ungarn suchen, das müsste er selber machen (obwohl wir eine Vollmacht mit unterschrift und kopierten Pass bekommen haben, unser Mieter hat gerade einen neuen Job als Fernfahrer bekommen und ist jetzt unterwegs, deshal wollten wir für ihn das schon einmal ankurbeln) jedenfalls müsste er selber einen Termin machen und zum ersten Gespräch gleich 250 € mitbringen. Woher soll er das nehmen? Also wird er nicht sein recht bekommen ? Was macht also bitte ein Ausländer jetzt ohne Rechtsschutz??

Können Sie uns mit Rat zur Hilfe stehen??
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 4 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Wenn jemand nach seinen wirtschaftlichen und finanziellen Möglichkeiten nicht in der Lage ist, seine Rechtsverfolgungskosten selbst aufzubringen, dann hat er Anspruch darauf, dass die Kosten des Anwaltes von der Staatskasse getragen werden.

Dies gilt auch für Ausländer für die Rechtsverfolgung vor deutschen staatlichen Gerichten.

Hier sollte schnellstmöglich ein Anwalt eingeschaltet werden, um keine Fristen zu versäumen. Der Anwalt kann sich auch um die Kostenübernahme durch die Staatskasse kümmern. Allerdings ist tatsächlich zweckmäßig, dass er sich persönlich mit dem Anwalt in Verbindung setzt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz