So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17086
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Welches Amt ist zustäding für Erinnerungen/Beschwerden für

Kundenfrage

Welches Amt ist zustäding für Erinnerungen/Beschwerden für erteilte
Gerichtskostenrechnungen an Erbanwärter in Nachlasssachen

1. Rechnung Anfechtung gem. § 2078 (ohne fristgerechtes Anfechtungsschreiben)
2. Rechnung Erbscheinsantrag gem. § 112 Kost0.

Keine Beschlussfassung im ersten Rechtszug (Nachlassgericht)
in obigen Angelegenheiten.
Beschluss nach 3 Jahren durch ein Bescherdegericht /Landgericht Hamburg
Rechnungsanordnungen an die JUSTIZKASSE durch die Rechtspflegerin beim Nachlassgericht:
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Zuständig ist allein das Gericht, von welchem die Kostenrechnung stammt.

Bei diesem Gericht ist die Beschwerde einzulegen.

Insoweit handelt es sich um das Beschwerdegericht.

In Ihrem Fall ist das dann das Nachlassgericht, bei welchem die Beschwerde einzulegen ist.