So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10533
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich hatte 1987 einen ArbeitsunfaLL bei der auch die Bandscheibe

Kundenfrage

Ich hatte 1987 einen ArbeitsunfaLL bei der auch die Bandscheibe in mitleidenschaft gezogen
ist, Die ganzen Jahre war ich fast Schmerzfrei .
Seit den Unfall 2000 habe ich solche schmerzen das ich mich ins Krankenhaus einweisen
lies. 5 Krankenhäusen wollen operieren .
Bei der BG habe ich einen verschlimmerungantrag gestellt im heutigen Schreiben sagt die BG
das hätte nichts mit den Unfall 1987 zu tun
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Was sagen die Ärzte? Besteht ein Zusammenhang?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
manche Ärzte sagen ja und mache können keine angaben machen
da es keine befunde mehr gibt .
Auch bei der BG ist der Schaden zwar aufgenommen worden , aber es
gibt keinen Befund mehr
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hier muss aber ein Arzt abschließend über die Sache entscheiden.

Das ist nicht in erster Linie ein rechtliches Problem, sondern alles steht und fällt mit der ärztlichen Stellungnahme.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Orthopäde und 3 Krankenhäuser sind der Meinung das es sich vom
folgeschäden des Unfalls sind .
Die Papiere hat auch die BG
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dann ist es ja ok. Dann muss der Anspruch auch durchgehen.

Wenn die BG dies bezweifelt, muss sie selbst einen Arzt beauftragen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.