So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Ich habe fristgerecht am 24.10.2011 bei Vodafone meinen Telefonanschluss

Kundenfrage

Ich habe fristgerecht am 24.10.2011 bei Vodafone meinen Telefonanschluss gekündigt.Habe auch eine Bestätigung erhalten.Trotzdem erhebt Vodafon noch Kosten die sie mir telefonisch ni.cht erklären können.Habe es lange Zeit ignoriert und jetzt eine Mahnung vom BSF risk&collection Gmbh Inkasso Büto bekommen.Die Kosten sind dadurch von32,31 auf151,16 Euro gestiegen.Muß ich für die Kosten aufkommen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

was für Kosten werden hier vom Telefonanbieter eingefordert?
Sind die Kosten nach Beendigung des Vertrages entstanden?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
,Vodavon konnte mir keine Antwort geben wodurch die Kosten entstanden sind. Die erste Rechnung traf am 12.1.2012 ein.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
,,Vodavon konnte mir keine Antwort geben wodurch die Kosten entstanden sind. Die erste Rechnung traf am 12.1.2012 ein.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
,,,Vodavon konnte mir keine Antwort geben wodurch die Kosten entstanden sind. Die erste Rechnung traf am 12.1.2012 ein.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
,,,,Vodavon konnte mir keine Antwort geben wodurch die Kosten entstanden sind. Die erste Rechnung traf am 12.1.2012 ein.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre weitere Nachricht.

Die Rechnung wurde also erst nach Beendigung des Vertragsverhältnisses erstellt. Soweit aus der Rechnung nicht ersichtlich ist, dass es sich hier noch um eine Forderung aus der Zeit bis zur Beendigung des Vertragsverhältnisses handelt, können Sie diese Forderung zurückweisen.

Wichtig ist aber, dass Sie hier auf das Schreiben des Inkassobüros reagieren. Teilen Sie nach dort hin schriftlich mit, dass Sie das Vertragsverhältnis mit dem Telefonanbieter zum 24.10.2011 gekündigt haben und legen Sie auch eine Kopie der Kündigungsbestätigung durch Vodafone bei.

Teilen Sie weiterhin mit, dass man Ihnen die in Rechnung gestellten Leistungen seitens des Telefonanbieters nicht nachvollziehbar erklären konnte und diese erst deutlich nach Beendigung des Vertragsverhältnisses in Rechnung gestellt worden sind.

Weisen Sie daher den Anspruch des Telefonanbieters als unbegründet zurück. Der Telefonanbieter ist verpflichtet, Ihnen die Kosten, die hier abgerechnet werden darzulegen und zu beweisen, dass diese entweder aus dem geschlossenen Vertrag hervorgehen oder aber noch während der Vertragszeit entstanden sind. Er muss also seinen Anspruch begründen.

Teilen Sie dem Inkassobüro darüber hinaus mit, dass Sie versucht haben eine Klärung herbeizuführen, der Anbieter aber nicht in der Lage ist, die Kosten darzulegen, weswegen Sie keine Zahlung geleistet haben.

Die Höhe der Forderung ist darüber hinaus zu bestreiten.

Warten Sie ab, wie das Inkassobüro reagiert. Sollte ein gerichtlicher Mahnbescheid kommen, dann müssen Sie binnen 14 Tagen ab Zustellung Widerspruch beim Amtsgericht einlegen. Dann muss das Gericht über die Rechtmäßigkeit der Forderung befinden.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe.