So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26348
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Bei einem Online Händler habe ich Waren bestellt. Ein Teil

Kundenfrage

Bei einem Online Händler habe ich Waren bestellt.

Ein Teil der Lieferung war beschädigt. Diesen Teil der Lieferung habe ich dann retourniert. Jetzt erhalte ich folgende Antwort vom Händler:

''[...]wir haben Ihre Rücksendung erhalten, leider können wir das so nicht akzeptieren, da die Ecken angeschlagen sind.

Bitte teilen Sie uns mit ob Sie das Gerät wieder zurück erhalten möchten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.[...]''


Können Sie mir eine passende Antwort formulieren ggf. mit Gesetzten und die Forderung der Gutschrift auf mein Konto (den Rückversand habe ich auch selbst gezahlt).
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Darf ich Sie fragen:

Die angeschlagenen Ecken: Haben Sie diese gleich nach Erhalt der Lieferung moniert?

Haben Sie Nachbesserung/ Ersatzlieferung verlangt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich weiß nicht welche Ecken der Händler meint, das Versandmaterial war an sich nicht beschädigt, der MP3-Player befindet sicht in einer Plastikverpackung, die war beschädigt inkl. dass der MP3-Player Kratzer aufwies, also einen Gebrauchten Zustand machte, habe ich den direkt wieder an den Händler ohne Angaben von Gründen zurück versandt.


 


Ersatzlieferung/Nachbesserung habe ich bis dato nicht verlangt.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

noch eine Frage:

Die Rücksendung erfogte innerhalb von 14 Tagen nach Bestellung/Lieferung?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Am gleichen Tag der Lieferung, erfolgte auch die Rücksendung.
Experte:  hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Prima!

Dann haben Sie nach §§ 312b, 355 BGB widerrufen mit der Folge, dass der Vertrag nicht zustande gekommen ist.

Ein Schreiben an den Verkäufer kann so aussehen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem ... habe ich die bestellte Ware zurückgesandt und somit durch meine Rücksendung den Widerruf nach §§ 312b, 355 BGB erklärt.

Zur Ergänzung trage ich vor, dass die Ware bei Lieferung beschädigt war und Kratzer aufwies. Das Gerät machte auf mich einen Eindruck als wäre es bereits gebraut.

Entgegen Ihren Behauptungen habe ich das Gerät in keiner Weise beschädigt, sondern vielmehr unverzüglich an Sie zurückgesandt.

Da ich den Vertrag wirksam widerrufen habe, haben Sie keinerlei Grund den von mir angewiesenen Geldbetrag weiterhin zu behalten. Nach § 812 I BGB habe ich einen Anspruch auf Rückzahlung aufgrund ungerechtfertigter Bereicherung.

Wie Sie sicherlich wissen tragen Sie nach § 357 Abs 2 S 2 BGB auch die kosten der Rücksendung die ich Ihnen mit ... EUR verauslagt habe.

Meine Forderung beträgt insgesamt ... EUR.

Ich habe Sie daher aufzufordern mir den Betrag .. EUR binnen 14 Tagen ab Briefdatum auf mein Konto... zurückzuüberweisen.

Sollte diese Frist wider erwarten fruchtlos verstreichen, so werde ich Klage gegen Sie erheben müssen. Ich denke jedoch dass es dazu nicht kommen muss.

Mit freundlichen Grüßen"





Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag,


 


ich habe am heutigen Tage eine neue Nachricht vom Händler erhalten.


 


 


[...]vielen Dank für Ihre E-Mail und die Hinweise auf die Gesetzeslage.

Selbstverständlich können Sie innerhalb von 14 Tagen Ihre Bestellung widerrufen.

Wir bedauern, dass Sie mit dem Produkt nicht zufrieden waren und haben uns Ihren Vorgang sehr genau angesehen.

Zunächst möchten wir gerne folgende Tatsachen festhalten:
- Ihre online Bestellung ist am Sonntag 29.07.12 um 16:52 Uhr bei uns eingegangen
- Ihre Zahlung haben sofort verbucht
- Unser Versand hat das Paket (zusammen mit dem Sony Kopfhörer) am 31.07.12 versandfertig gemacht und an DPD übergeben
- DPD hat das Paket am 02.08.12 um 11:40 Uhr ordnungsgemäß zugestellt (es wurde keine Beschädigung bei der Annahme vermerkt)
- Am 06.08.12 16:13 Uhr informiert uns unser Wareneingang, dass ein Paket von Ihnen zurückgeschickt wurde. Ohne jeglichen Kommentar und auch ohne Hinweis auf beschädigte Ware.
- Wir haben Sie daraufhin unverzüglich (06.08. 16:17 Uhr) per E-Mail kontaktiert
- Aufgrund Ihrer Antwort-Mail vom 06.08. 19:48 Uhr haben wir unsere gesamten Warenbewegungen aus unserem Versandlager überprüft, denn es gibt sehr strenge Auflagen nur originale Ware zu versenden. Hierbei haben wir festgestellt, dass wir das an Sie gelieferte Produkt (Artikelnr. XXXXXXXXXXX ) noch nie zurückgenommen haben. Es handelt sich also eindeutig um Neuware.
Sehr ungewöhnlich ist die Tatsache, dass Sie nie mit uns in Kontakt getreten sind. Weder telefonisch noch per Mail. Auch bei Ihrer Rücksendung lag kein Hinweis bei. Auf Anforderung hätten wir Ihnen sofort einen Rücksendeschein gesendet mit dem Sie die Ware bei jeder Postfiliale kostenlos abgeben können.

Aufgrund all dieser Fakten können wir Ihre nachträgliche Reklamation und Reaktion wirklich nicht verstehen.
Wir bieten Ihnen daher an, dass beschädigte Produkt(Ecken angeschlagen) zu einem Preis von 25,- € zurück zu nehmen. Alternativ können wir auch den iPod an Sie zurück senden. Die Rückversandkosten gehen dann zu unseren Lasten (Kulanz).

Bitte informieren Sie uns wie Sie weiter verfahren möchten.

Frist: Sollten wir bis zum 13.08.12 keine Information von Ihnen erhalten, werden wir den iPod shuffle zu unserer Entlastung wieder an Sie zurücksenden.[...]


 


 


Wie verfahre ich jetzt, ich bestehe eigentlich auf die Gesamtsumme inkl. Rücksendekosten in Höhe von 52,05 EUR.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Offenbar ist der Händler uneinsichtig oder er versucht die Sache aufgrund des geringen Streitwertes einfach auszusitzen.

Sie sollten daher den Händler auf Rückzahlung des Kaufpreises verklagen.


Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Auch bei diesen niedrigen Preis? Kann ich auch Strafanzeige stellen?


 


Oder Sie schreiben mir nochmal eine Antwort und ich versuche es nochmals auf den E-Mail-Verkehr.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Auch bei diesem niedrigen Preis können Sie klagen oder alternativ ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten.

Eine Strafanzeige macht dagegen nur dann Sinn, wenn Sie Anhaltspunkte für ein betrügerisches Verhalten des Verkäufers haben. Dies wird sich hier wohl nicht nachweisen lassen.

Wenn ich mir die Antwort des Verkäufers ansehe, so denke ich, dass ein weiteres Schreiben hier wenig sinn machen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Kann ich selber das Mahnverfahren beantragen, wie hoch sind die Kosten für mich, wie läuft das ab und wie beantrage ich dies?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ja, das Mahnverfahren können Sie selbst beantragen und zwar (nur) über das Internet (www.online-Mahnantrag.de). Das Protal liefert eine gute Hilfestellung für das Ausfüllen des Antrags. Den Antrag drucken Sie aus, unterzeichnen ihn und senden Ihn an das Mahngericht (wird automatisch eingefügt). Die Gerichtskosten liegen bei 25 EUR.

Das Mahngericht wird dann den Mahnbescheid und 14 Tage später den Vollstreckungsbescheid an den Gegner schicken.

Nach weiteren 14 Tagen können Sie den Vollstreckungsbescheid dem Gerichtsvollzieher übergeben.


Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe es nochmal auf eigene Faust versucht und folgendes geschrieben:


 





[...]in der vorbezeichneten Angelegnheit schreibe ich Ihnen heute erneut zur
Bestellung XXXXXXXX.

Nach Rücksprache mit meinem Rechtsanwalt bin ich nicht bereit, den
Ausgleich in Höhe von 25,00 EUR anzunehmen, ggf. den Rückversand der
Ware zuzustimmen.

Die von mir gegebene Frist zur Überweisung der Gutschrift in Höhe von
52,05 EUR bis zum 13.08.2012 bleibt also damit bestehen.

Die weiteren rechtlichen Schritte sind Ihnen ja bereits bekannt, falls
Sie sich der Forderung weiterhin entziehen.[...]


 


 


Die schreiben jetzt:


 


[...]bitte füllen Sie die beiliegende Eidesstattliche Versicherung aus und senden Sie uns diese zu.[...]


 


Welchen Zweck hat die Eidesstattliche Versicherung? Was haben die vor?


Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Man will damit "sicherstellen" dass Sie die Ware nicht selbst beschädigt haben und die Schäden dem Lieferanten in Rechnung stellen.

Rechtlich geshen hat die Eidesstattliche Versicherung nicht mehr an Bedeutung als Ihre bisherigen Schreiben an die Gegenseite.

Füllen Sie die Versicherung daher ruhig aus und schicken Sie diese an die Firma zuück.

Machen Sie sich davon aber eine Kopie und lesen Sie den Text zuvor genau durch.


Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz