So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10533
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

was kann ich als alles beantragen, für meinen Sohn, Wohnung

Kundenfrage

was kann ich als alles beantragen, für meinen Sohn, Wohnung und für mich ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da Sie Leistungen nach dem SGB II beziehen, müssten Sie die Leistungen aus dem Bildungspaket beim Jobcenter beantragen.

Sie erhalten dann Leistungen für die Schulbücher und Hefte, sowie für die Mittagessenversorgung Ihres Kindes.

Den Antrag erhalten Sie bei Ihrem Jobcenter.

Darüber hinaus können auch staatliche Leistungen bezogen werden.

Soweit das Jobcenter die Wohnung nicht finanziert, kann man Wohngeld beantragen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Wohnung wird vom Jobcenter finanziert, ansonsten bekomme ich die üblichen Leistungen für meinen Sohn und mich, zzgl. Kindergeld.


Es gibt keinen Vater. Habe ich evtl. Vorteile durch meine Behinderung,


60 %, habe noch nie gearbeitet, bin "NUR" Mutter. Meine Eltern haben bis jetzt alles finanziert, bin 27 Jahre

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Welche Leistungen wollen Sie noch beanspruchen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
alle die mir rechtlich zustehen
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Im Grunde war das schon alles.

Es kann noch Mehrbedarf geltend gemacht werden - sofern welcher anfällt.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.