So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Zweifamilienhaus Hannover. Eine Wohnung OG - Eigentümer ich

Kundenfrage

Zweifamilienhaus Hannover. Eine Wohnung OG - Eigentümer ich mit 50 % Anteil. Eine Wohnung 1. OG. Eigentümer ein Ehepaar 50 %. Mit Zustimmung Ehepaar habe ich eine zweite Wohnung im Dachgeschoss ausgebaut; per Urkunde notariell wurde dem zugestimmt und auch, dass diese weitere Wohnung nach Fertigstellung mein Sondereigentum ist. Ich habe alle Kosten für einen neuen Dachstuhl (Haus ist 115 Jahre alt) und alle dazugehörigen neuen Regenabwasserleitungen etc. bezahlt; dazu hatte ich mich in der Urkunde verpflichtet. Mein Anteil wurde in dieser Notarsurkunde aufgesplittet in 25 % Wohnung erstes OG und 25 % Dachgeschoss.
Nun ist das sonstige Gemeinschaftseigentum völlig marode (Fassade, Treppenhaus, Zuwege, Haussockel - eben wie ein altes Haus dann so ist, wenn Jahrzehnte nichts saniert wurde.
Die anderen Eigentümer sagen nunmehr, für Sanierungen haben sie kein Geld. Das Haus ist wirklich sehr sanierungsbedürftig, von Modernisierung kann vorerst nicht mal die Rede sein, nur von Instandsetzung.
In meiner Wohnung 1. OG lebt meine Schwester mit lebenslangem Wohnrecht.
Wie verhält es sich mit dem Stimmrecht? Geht es pro Wohnung? Oder ist das eine Pattsituation? Flächenmäßig hat sich der Wohnraum Sondereigentum für mich mehr als verdoppelt.
Muss ich zuschauen, wie alles zerfällt und selbst zahlen? Gutnachbarschaftlich und freundschaftlich komme ich einfach nicht weiter. Eigentümerversammlung etc. gibt es hier nicht. Da schmunzeln die drüber. "Mach mal ...." ist die Devise, und ich zahle.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:


Grundsätzlich gilt im Wohnungseigentumsrecht nach dem WEG das sog. "Kopfprinzip".

 

Dies bedeutet, dass grundsätzlich jeder Wohnungseigentümer/Wohnungseigentumseinheit eine Stimme in der Versammlung hat.

 

Hiervon kann in der Teilungserklärung aber auch abgewichen werden.

 

So ist es z.B. möglich ein Stimmrecht entsprechend der Miteigentumsverhältnisse zu regeln.

 

Dieses geht aber nur in der Teilungserklärung.

 

Bezüglich der vertraglichen Verpflichtungen sind diese grundsätzlich wie vereinbart umzusetzen.

 

Sofern Sie sich also allein verpflichtet haben, etwas auszubauen/durchzuführen, müssen Sie diese Kosten alleine tragen.

 

Anders sieht es aber mit dem maroden Gemeinschaftseigentum aus. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, haben Sie sich diesbezüglich nicht zur Kostentragung verpflichtet.

 

Hier macht das WEG ganz klare Vorgaben: Jeder Wohnungseigentümer ist entsprechend seiner Eigentumsverhältnisse zur Kostentragung alleine Verpflichtet.

 

Sofern Sie die notwendigen Instandsetzungsarbeiten also nicht vom Hausgeldkonto begleichen können, sondern alleine tragen, haben Sie einen rechtlichen Erstattungsanspruch gegenüber den Nachbarn, der notfalls auch gerichtlich durchsetzbar ist.

 

Und das Argument mit der finanziellen Situation ist auch nicht ganz richtig. Immerhin haben die Nachbarn eine Eingentumswohnung, die notfalls belastet oder in die notfalls vollstreckt werden könnte.


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Samstagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt



Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Samstagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfragebedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Es wäre fair, wenn Sie mich für meine Rechtsberatung bezahlen würden.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Da ich Sie lang und umfangreich beraten habe, wäre es fair, wenn Sie mich für meine Rechtsberatung bezahlen würden.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Da ich Sie beraten habe, wäre es fair, wenn Sie mich für meine Rechtsberatung bezahlen würden.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was noch unklar ist bzw. wo Sie noch Rückfrage bedarf haben,dann möchte ich Ihnen gerne darauf antworten.

Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mir kurz eine Bewertung hinterlassen könnten. Erst durch eine neutrale (Frage beantwortet) Bewertung (aufwärts) erhalte ich eine Vergütung für meine Beratung.

Bislang haben Sie mich noch nicht bezahlt, sondern lediglich eine Anzahlung geleistet. Da ich Sie beraten habe, wäre es fair, wenn Sie mich für meine Rechtsberatung bezahlen würden.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste