So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mängelbeseitigung nach über zwei Jahren trotz schriftlicher

Kundenfrage

Mängelbeseitigung nach über zwei Jahren trotz schriftlicher und gerichtlicher Verurteilung nicht erfolgt, möchte es nunmehr durch dritte beheben lassen. Schadensersatzanspruch?
Bitte helfen Sie mir
MfG
M. Erben
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Nach § 634 BGB (Rechte des Bestellers bei Mängeln) haben Sie gemäß § 637 BGB das Recht die Mängel selbst zu beseitigen - sogenannte Selbsvornahme - und können insofern Ersatz der dafür erforderlichen aufwendungen verlangen.

Der Besteller kann wegen eines Mangels des Werkes nach erfolglosem Ablauf einer von ihm zur Nacherfüllung bestimmten angemessenen Frist den Mangel selbst beseitigen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen, wenn nicht der Unternehmer die Nacherfüllung zu Recht verweigert.

Sie können vorliegend die Mängel durch Dritte beheben lassen.

Sie sollten zuvor schriftlich letztmalig zur Ausführung der Mangelbeseitigungsarbeiten unter Fristsetzung aufforden und die Selbstvornahme und Inanspruchnahme wegen der damit einhergehenden Kosten für den Fall des fruchtlosen Fristablaufes bereits ankündigen.