So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22841
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

wir haben jemanden auf kurzfristiger basis vom 30.6.12-23.7.12

Kundenfrage

wir haben jemanden auf kurzfristiger basis vom 30.6.12-23.7.12 beschäftigt (380 Euro)
Würde gerne wissen wie wir die Abgaben an die Minijobzentrale berechnen müßen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
P,Paffen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Teilen Sie mir bitte noch mit, ob die Beschäftigung im Voraus vertraglich begrenzt war.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja die Beschäftigung war im vorraus begrenzt auf diese Zeit
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die Klarstellung.

Es handelt sich dann um ein geringfügige Beschäftigung nach § 8 Abs. 1 Nr. 2 SGB IV.

Sie müssen lediglich die Insolvenzgeldumlage in Höhe von 0.04% des Lohnes abführen.

Daneben anfallende und von Ihnen abzuführenden Beiträge wären allenfalls die Umlage 1 bei Krankheit des AN und/oder die Umlage 2 bei Schwangerschaft/Mutterschaft des AN.

Ansonsten müssen Sie bei dieser besonderen Form des Mini-Jobs keinerlei Abgaben abführen.

Eine sehr gute Übersicht erhalten Sie auf folgender Seite der Minijob-Zentrale ("kurzfrstige Mini-Jobs" rechts auf der Seite):

http://www.minijob-zentrale.de/nn_10774/DE/2__AG/01__400__euro__minijob/05__pauschalabgaben/InhaltsNav.html?__nnn=true




Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".



Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach, und nutzen Sie hierzu die Nachfragefunktion. Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen Ihrerseits abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt