So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16848
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Einen schönen guten Abend. Als angestellter Zahntechniker

Kundenfrage

Einen schönen guten Abend.
Als angestellter Zahntechniker habe ich mit der Kamera meines Arbeitgebers meine zahntechnischen Arbeiten fotografiert und jetzt nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses auf meiner Webseite gestellt.
Der Arbeitgeber hat mich zur Unterlassung aufgefordert, nach §§16, 19a UrhG, §§ 97, 101 UrhG, 242 BGB und § 812 BGB. Ich habe fotografiert und ich habe die Arbeiten hergestellt. Was ist zu tun? Ich werde sicherlich einen Anwalt beauftragen nur auf welche Spezialisierung muss ich achten? Habe ich vielleicht Rechte auf die Fotos? Sollte ich die Unterlassungserklärung unterschreiben?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Hat sich Ihr Chef irgendwo das Nutzungsrecht an den Photographien vorbehalten




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meines Wissens nicht. Ich habe einen Arbeitsvertrag bei ihm unterschrieben. Eine gewisse Zeit vor dem Ende des Arbeitsverhältnisses hat er einen großen Hefter von allen Arbeitnehmern unterschreiben lassen. Dort standen sehr viele Dinge, an die ich mich nicht erinnern kann. Ich habe auch keine Kopie erhalten.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


normalerweise ist es ja so, dass wenn Lichtbildaufnahmen, an denen die alleinige Nutzungsrechte bestehen, ohne die erfolderliche Zustimmung verwendet und öffentlich zugänglich gemacht worden sind eine Urheberrechtsverletzung vorliegt.



Dadurch werden die Rechteinhaber in ihren Rechten nach §§ 16, 19a UrhG sowie §§ 97, 101 UrhG, § 97 Abs. 2 UrhG in Verbindung mit § 242 BGB und § 812 Abs. 1 Satz 1 alternativ 2 BGB verletzt worden sein.


Es ist sehr gut möglich, dass Sie ihm durch Ihre Unterschrift die alleinigen Nutzungsrechte an allem bei ihm in der Praxis hergestellten sachen und den Bildern übertragen haben.



Es gibt einen Fachanwalt Urheberrecht / Medienrecht.


An einen solchen sollten Sie sich wenden.


Dieser kann auch den Arbeitgeber anschreiben und herusbekommen, woher dieser seine Rechte herleitet und sich eine Kopie von dem, was Sie unterschrieben haben schicken lassen.



Wenn Sie bei der für Ihren Oberlandesgerichtsbezirk zuständigen Rechtsanwaltskammer nachfragen, wird man Ihnen sicher jemand nennen können.




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um entsprechende Mitteilung

danke


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
In der Unterlassungsaufforderung steht der Termin zum 8.8. aus sonst folgt unmittelbar der Klageauftrag. Kann ein Anwalt bis dahin das klären? Oder muss es dann zum Prozess kommen?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


als Anwalt lässt man sich solche Fristen immer verlängern und die anderen Kollegen geben einem die Verlägerung meistens


Also:keine Sorge




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Mitteilung

danke


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich bin zum ersten Mal auf dieser Seite und sie haben die Frage beantwortet, welchen Anwalt ich brauche. Ein Fachanwalt Urheberrecht / Medienrecht. Doch genau solch einer wollte meine Frage beantworten doch dann waren sie der Anwalt, der geantwortet hat. Ich muss anerkennen das Sie sich für mich Zeit genommen haben.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, wir haben hier keinen Fachanwalt für Urhebeerecht und Medienrecht auf Just Answer.
Ich möchte meine Empfehkung ohnehin umändern in einen Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, den wir hier auch nicht haben
Ich denke, dass der Ihrem Problem noch näher ist
Das ist ein Fachanwaltstitel , der ohnehin nicht häufig ist, daher die Empfehlung, die Rechtsanwaltskammer anzuufen Wenn ich Ihnen dennoch helfen konnte bitte ich um positive Bewertung danke
Claudia Schiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gerne ! alles Gute