So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7712
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zur Kündigung eines Mietvertrags. Seit

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Frage zur Kündigung eines Mietvertrags.
Seit ca 7 Jahren leben Mieter ( Ehepaar) im haus meiner Mutter.Meine Mutter erzählte schon öfter,dass der Mann sich in alles einmischt und dass er sie nach dem Tod meines Vaters einmal einfach über den Balkonzugang im Wohnzimmer aufsuchte.
Er überraschte meine Mutter /Über 80) im Mittagsschlaf.
Er sagte ihr sie solle sich keine Sorgen machen., er wäre für alles ansprechbar nur nicht für Sex. Ich wollte damals schon die Kündigung, doch meine Mutter wollte keine Auseinandersetzung und schluckte die Geschichte.
Seit zwei Monaten lebe ich im Haus mit ,da es meiner Mutter schlecht geht.
Wir erleben fast täglich Einmischungen in Haus-und Gartenplanung.Er gelangte einmal in unseren Garten,setzte sich einfach ungefragt neben mich in unseren Garten, wo ich auf der Sonnenliege lag.Heute nun bestellte er einen Elektriker wegen des fernsehanschlusses.
Er ging einfach mit ihm in den Keller ( der nicht für die Mieter zur Verfügung steht) und zeigte ihm den Sat-Anschluss. Auf nachfrage,was er da mache, sagte er " immer mit der Ruhe, Schatz". Und begab sich in den Keller. Ich war völlig überrumpelt.
Als ich mich in das Gespräch einmischte, behauptete er ich hätte ja keine Ahnung von den Dingen und wurde aggressiv. Der Elektriker brach die Arbeit ab und wollte erst die Zuständigkeit geklärt wissen.
Wir haben ihm den Auftrag gegeben. Jedoch gab es keinerlei Einsicht beim Mieter.Neulich nannte er mich auch " Wildsau",als ich im garten werkelte.
Als meine Mutter ins krankenhaus musste, ging die Mieterin ebenfalls einmal unaufgefordert in die Küche meiner Mutter und putze und spülte Sachen weg.
Muss man sich das länger gefallen lassen?

Über eine Antwort freue ich mich.
MfG C.Weisser
Ich konnte meine Mutter überzeugen.,das es Sinn macht etwas zu unternehmen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

 

Das Betreten der Wohnung Ihrer Mutter sollten Sie nicht dulden und die Mieter mit Originalvollmacht Ihrer Mutter abmahnen. es handelt sich hier um Hausfriedensbruch, was strafbar ist.

 

Die Beauftragung eines Handwerker muss selbstverständlich mit dem Vermieter abgesprochen werden. Handelt der Mieter hier eigenmächtig, muss er zum einen die Rechnung bezahlen. Als Vermieter kann zudem der Rückbau auf Kosten des Mieters verlangt werden.

 

Die Beledigungen sollten Sie sich ebenfalls nicht gefallen lassen und diese untersagen, verbunden mit einer Abmahnung.

 

Im Widerholungsfalle können Sie in Vollmacht das Mietverhältnis kündigen und Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch oder Beledigung erstatten.

 

Umso mehr Sie bzw. Ihre Mutter zulassen, um so größer ist die Gefahr, dass sich die Einmischungen häufen.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach bevor Sie eine Bewertung abgeben.

 

Mit besten Grüßen

 

Marcus Schröter, MBA

Rechtsanwalt & Immobilienökonom

 

Zertifizierter Zwangsverwalter
RA Schröter und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Was bedeutet die Originalvollmacht meiner Mutter?


Kann Sie die Abmahnung nicht selbst unterschreiben?

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ihre Mutter kann die Abmahnung auch selbst unterschfreiben. Dann benötigen Sie keine Vollmacht mit einer Originalunterschrift.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz