So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26030
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

was ist eigendlich mit den informationen muss sie mir nicht

Kundenfrage

was ist eigendlich mit den informationen muss sie mir nicht sagen dass sie in urlaub fährt oder ob die Kinder Krank sind u.v.a
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen, ob Sie das gemeinsame Sorgerecht haben (Regelfall)?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ja wir haben es
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

In diesem Falle muss die Kindsmutter natürlich Ihnen gegenüber nicht nur Auskunft erteilen, sondern in grundsätzlichen Dingen auch Ihr Einverständnis einholen.

Die Informationspflicht der Mutter ist auch gesetzlich festgelegt in



§ 1686:

Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes
1Jeder Elternteil kann vom anderen Elternteil bei berechtigtem Interesse Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes verlangen, soweit dies dem Wohl des Kindes nicht widerspricht. 2Über Streitigkeiten entscheidet das Familiengericht.




Denn in Angelegenheiten von erheblicher Bedeutung sind Sie nämlich immer noch mitentscheidungsbefugt


Dazu zählen: Aufenthaltsbestimmung, Wohnsitzverlegung, Auswanderung, religiöse Erziehung, Ausbildung, insbesondere Auswahl der Schule, Schulwechsel, Berufswahl, Wechsel des Kindes in ein Heim oder Internat, medizinische Eingriffe, soweit sie mit der Gefahr erheblicher Komplikationen und Nebenwirkungen verbunden sind, also Operationen, mit Ausnahme von Notfällen, Reisen in einen ihnen nicht vertrauten Kulturkreis bzw. mit mehrstündigen Flügen, Entscheidung über Anlage und Verwendung des Kindesvermögens, Annahme oder Ausschlagung einer Erbschaft


Also Sie muss Ihnen sagen wenn sie in Urlaub fährt und die Kinder krank sind. Soweit der Urlaub mit einer mehrstündigen Flugreise verbunden ist, benötigt sie auch Ihre Zustimmung.

Was nun den Umgang anbelangt muss dieser natürlich, wenn er durch Krankheit oder Urlaub ausfallen sollte, nachgeholt werden.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz