So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10577
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo Herr Rösemeier, vielleicht können Sie sich noch an meine

Kundenfrage

Hallo Herr Rösemeier, vielleicht können Sie sich noch an meine Frage erinnern: Hallo,

ich bin im letzten Jahr länger krank gewesen und habe parallel Geld von der Krankenkasse und dem Arbeitgeber bekommen. Da die Krankheit mit dem Start in der Firma einherging ist mir und dem Arbeitgeber das nicht aufgefallen. Nach nunmehr 9 MOnaten fordert Arbeitgeber Geld zurück. Ist dies rechtens. ...

Nun hat mir die Firma ein Klage zugeschickt! Wie soll ich [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Haben Sie sich gegenüber dem Arbeitgeber auf Entreicherung berufen?

Dem Arbeitgeber hätte bewusst sein müssen, dass bei Aufnahme der Tätigkeit Ihrerseits kein Entgeltfortzahlungsanspruch im Krankheitsfall besteht.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich habe nun 2 Probleme. Einerseits habe ich mich auf Entreicherung berufen. Er meint in der Klagegrundlage, dass die Ausgaben wohl nur für Luxusausgaben gemacht werden dürfen?

Und das Gericht hat mir eine Ladung zur Güteverhandlung geschickt. Leider bin ich dann aber nicht in Deutschland, da ich ab dem 31.7 für 3 Monate in Südafrika bin.

Schubert
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten einen Anwalt vor Ort mit Ihrer Vertretung beauftragen, der dann dezidiert auf die Klage erwidern kann.

Hierneben kommt ein Verlegungsantrag des Gerichtestermines aufgrund Ihres Auslandsaufenthaltes in Betracht.