So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2918
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Wurde mit 1.6 beim pusten erwischt ( ist das erste mal ) und

Kundenfrage

Wurde mit 1.6 beim pusten erwischt ( ist das erste mal ) und warte jetzt auf das blut test ergebnis.
Was waehre das schlimmste was mir passieren koennte?

Vielen Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

als Ersttäter können Sie, wenn sich die 1,6 Promille bestätigen sollten, schlimmstenfalls mit einer empfindlichen Geldstrafe von um 30 Tagessätzen (auch regional unterschiedlich) und dem Entzug der Fahrerlaubnis mit einer Sperre von einem Jahr rechnen sowie der Pflicht, eine medizinisch-psychologische Begutachtung vor Neuerteilung bestehen zu müssen.

 

Mit 1,6 Promillle liegen Sie leider genau auf der Grenze, bei der solch harte Sanktionen eirntreten.

 

Warten Sie erst einmal das Ergebnis ab.

 

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank, wann wird mir das ergebnis zugeschickt? Ist vor 5 Tagen passiert
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das kann durchaus ein paar Wochen dauern!

 

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist der blut test in der regel hoeher oder niedriger als der blasen test ? Vielen Dank
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Eher niedriger.

 

Schönen Abend noch.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Jetzt ist der bescheid blut probe gekommen und se sagt 1.75, was wird denn jetzt passieren?
Danke,
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie werden einen Strafbefehl bekommen vermutlich des oben genannten Umfanges inkl. Entzug der Fahrerlaubnis und Sperre.

 

Rechnen Sie mit der Auflage einer MPU zur Wiedererteilung der Fahrerlaubnis.

Sie sollten während der Sperrzeit die Zeit nutzen, ein Vorbereitungsseminar für die MPU zu besuchen, da diese nicht so einfach zu bestehen ist ohne Vorbereitung.

 

Setzen Sie sich nach Erhalt des Strafbefehls mit der Fahrerlaubnisbehörde in Verbindung, ob MPU gefordert wird. Der Antrag auf Wiedererteilung der FE sollte 1-2 Monate vor Ablauf der Sperre erfolgen, damit Sie dann die FE auch pünktlich zum Ende der Sperre wieder haben und nicht unnötigerweise noch weitere Wochen laufen müssen.

 

Gruß