So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26366
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wie hoch werde ich bestraft für einen Warenkreditbetrug in

Kundenfrage

Wie hoch werde ich bestraft für einen Warenkreditbetrug in Höhe von ca. 9.000 Euro
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Um wieviele Einzeltaten handelt es sich?

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Angeblich um 24 wobei der Betreuer Dinge von 2007 zum Vorschein gebracht hat obwohl er erst ab Ende 2011 der Betreuer ist
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Bei 24 Einzeltaten mit einem Gesamtschaden von 9000 EUR werden Sie voraussichtlich eine Freiheitsstrafe auf Bewährung erhalten. Die Strafhöhe wird etwa bei 3-6 Monaten liegen. Soweit nichts weiter gegen Sie vorliegt, wird die Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden.

Für die Abgrenzung zur Geldstrafe ist zwar auch die Schadenshöhe vor allem aber die Anzahl der Taten ausschlaggebend.

Hinsichtlich des Betreuers können Sie Strafanzeige nach § 240 StGB erstatten, soweit er Ihren Vater genötigt hat.

Ansonsten ist der Betreuer bei einer Anzeigeerstattung zur Wahrheit verpflichtet. Wenn der also zu Ihren Lasten bewusst falsche Angaben gemacht haben sollte, so steht zusätzlich eine Strafbarkeit wegen falscher Verdächtigung im Raum.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe eine Freiheitsstrafe von 7 Monaten wegen Fahrens ohne Führerschein bekommen und diese auch ganz abgesessen. Spielt das eine Rolle bei der Strafzumessung?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, es handelt sich nicht um eine einschlägige Vorstrafe (also kein Vermögensdelikt).

Denkbar wäre allenfalls eine nachträgliche Gesamtstrafenbildung die jedoch ausscheidet, da Sie die Strafe bereits abgesessen haben.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz