So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10294
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hätte gerne eine Auskunft

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hätte gerne eine Auskunft über die Kündigung meines Fitnessvertrages. Bin seit 10 Jahren dort Mitglied. Im Nov.2011 ließ ich für 1/2 Jahr meinen Vertrag still legen, wegen einer Schilddrüsenerkrankung. Diese Erkrankung(Therapie) dauert aber noch ein Jahr lang.
Deshalb habe ich meinen Vertrag zum 01.07.2012 gekündigt. Das Attest meines Arztes
legte ich bei(per Einschreiben). Da ich keine Antwort bekam, dachte ich das die Sache damit erledigt sei. Nun musste ich heute feststellen das das Studio, den Betrag wieder
abbucht. Wie ist die Rechtslage. Über eine baldige Amtwort würde ich mich sehr freuen.

Mit frdl. Grüssen G.Tolksdorf
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Mit derartigen Fällen hat man vor Gericht schlechte Karten

Leider ist die Rechtslage hier nicht zugunsten des Verbrauchers.


Die Gerichte vertreten hier leider die Auffassung, dass Verträge einzuhalten sind.

Sie geben auch kein Sonderkündigungsrecht, da sie der Auffassung sind, dass Krankheiten zum allgemeinen Lebensrisiko gehören , das nicht aus der Sphäre des Studiobetreibers stammt, ihn also nicht zu kümmern braucht.


Weiterhin verlangen die Gerichte auch, dass man bei einer Kündigung sich um einen Ersatzteilnehmer bemühen muss.



Ich bedauere sehr, dass ich Ihnen keine angenehmere Auskunft geben kann.




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie Schiessl


Bitte fragen Sie nach, wenn Sie noch Fragen haben


Wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte bitte ich dies mitzuteilen

danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ist diese Antwort in Ordnung für Sie

Gerne können Sie nachfragen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
die Antwort ist nicht ganz nach meinem Sinn
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


das habe ich mir schon gedacht, aber ich kann Ihnen leider nur Auskünfte über die Rechtslage geben wie sie ist und nicht wie sie für Sie günstig wäre.


Ich hatte bereits mehrere solcher Fälle.


Ich habe daher auch die entsprechenden Entscheidungen gelesen


Leider hat man bei Gericht keine Chance




Bitte teilen Sie mir mit, ob diese Rechtsauskunft o.k für Sie ist und ob Sie diese positiv bewerten möchten

danke


Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?

Ist etwas unklar geblieben ?


Sehr gerne !




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Bewertung

danke


Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz