So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.
Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2273
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

mein vater hat 1989 meinem bruder eine praxisküche -10000 dm-

Kundenfrage

mein vater hat 1989 meinem bruder eine praxisküche -10000 dm- eingerichtet
muß man das ans erbe anrechnen ?

gruß st.hefele
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Sind Sie und Ihr Bruder Erben, so findet eine Anrechnung nach §§ 2050 oder 2052 BGB statt. Eine Anrechnung kann jedoch durch eine entsprechende Vereinbarung bei Schenkung durch Ihren Vater ausgeschlossen worden sein.

Etwas anderes gilt, wenn Sie nicht erben, sondern Sie lediglich mit dem Pflichtteil bedacht werden. Dann können Sie einen Pflichtteilsergänzungsanspruch nur für Schenkungen innerhalb der 10 Jahre vor dem Erbfall geltend machen und dies auch nur anteilig, vgl. § 2325 BGB.


Ich hoffe, behilflich gewesen zu sein.

Die Zahlung der Vergütung an mich erfolgt dadurch, dass Sie über die auf der Nutzeroberfläche vorgesehene Funktion die Antwort der Frage positiv bewerten können. Fragen Sie bitte nach, wenn noch Unklarheiten bestehen, Sie also noch nicht zufrieden sind.



Bei Rechtsanwälten ist eine kostenlose Rechtsberatung aus berufsrechtlichen Gründen nicht möglich.


Mit besten Grüssen

<br>

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Anja Merkel und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie zur gelesenen Antwort noch eine Verständnisfrage?
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liegen zur gelesenen Antwort keine weiteren Fragen vor, bitte ich Sie, sich ein wenig zeit zu nehmen und die Antwort zu bewerten.

Die Zahlung der Vergütung durch den Portalbetreiber an mich erfolgt dadurch, dass Sie über die auf der Nutzeroberfläche vorgesehene Funktion die Antwort der Frage positiv bewerten können. Fragen Sie bitte nach, wenn noch Unklarheiten bestehen, Sie also noch nicht zufrieden sind.



Bei Rechtsanwälten ist eine kostenlose Rechtsberatung aus berufsrechtlichen Gründen nicht möglich.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
mein bruder hat von meinen eltern vor 25j. eine summe von 265000
bekommen.mein bruder und ich bekamen dafür das elternhaus,je zur hälfte,aber mit 400000 mark verschuldet;außerdem bekamen meine eltern das Nießrecht bis ans lebensende,das von meiner mutter auch noch benutzt wird
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen dank für Ihre Nachfrage.

Wenn ich Sie recht verstehe, haben Sie zum Ausgleich der Geldschenkung i.H.v. 26500 Euro die Haushälfte erhalten, zwar verschuldet, jedoch möglicherweise dennoch mit einem positiven Wert. Damit wurde eine Anrechnung auf Erbe wohl ausgeschlossen, siehe erste Antwort.

Das lebenslange Wohnrecht Ihrer Eltern ändert nichts an der Eigentumsübertragung zum Ausgleich zur Schenkung.