So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6231
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Ich arbeitete in den vergangenen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich arbeitete in den vergangenen 23 Jahren in der Schweiz bei drei verschiedenen Arbeitgeber. Vor drei Monaten bin ich in die USA ausgewandert und in 4 Monaten werde ich pensioniert. Für die Steuerbehörde hier in den USA (Texas) muss ich in ein paar Wochen eine Steuererklärung ausfüllen. Da mir bei der Auswanderung (Ende März 2012) die ganzen Pensionskassengelder ausbezahlt wurden will die US-Steuerbehörde nun GENAU wissen, wieviel Geld von meinen ehemaligen Arbeitgeber CSS Luzern, ACNielsen SA Buchrain, HSBC Zürich und mir JEDEN MONAT vom Gehalt abgezogen und auf mein Pensionskassenkonto einbezahlt wurden! Ich habe keine Ahnung, an wen ich mich in meinem Fall wenden kann und wäre Ihnen für eine aussagekräftige Antwort sehr dankbar!

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen

Robert K. Metzger
306 Sheldon Lake Drive
USA- Georgetown, TX. 78366
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können sich an Ihre Pensionskasse wenden und sich dort einen "Kontoauszug" geben lassen. Auch möglich ist sich mit dem Arbeitgeber, der die Beträge damals abgeführt hat, in Verbindung zu setzen und sich dort die Zahlungen bestätigen lassen.

IIch hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Sollten Sie nicht mit der Antwort zufrieden sein, haben Sie ein Nachfragerecht. Dieses können Sie beliebig oft wahrnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass