So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 919
Erfahrung:  Steuerrecht, Zivilrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Mein Mann hat als Privatversicherter bei der Debeka einen höheren

Kundenfrage

Mein Mann hat als Privatversicherter bei der Debeka einen höheren Beitrag bezahlt, um im Rentenalter einen niedigeren Beitrag bezahlen zu müssen. Durch wirtschaftliche Schwierigkeiten in der Firma (Krankheit, Kündigung des Unternehmervertrages, Insolvenz) war es ihm nicht mehr möglich, in der privaten Krankenversicherung zu bleiben.
Ist es rechtens, dass die zusätzlich eingezahlten Beiträge verloren sind? Was muss er tun, um eventuelle Ansprüche geltend zu machen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Kundin,

vielen Dank für ihre Frage.

Diese beantworte ich aufgrund ihrer Sachverhaltsangaben gern wie folgt:

 

Wenn der höhere Beitrag im Rahmen Anwartschaftsversicherung im Hinblick auf einen niedrigeren Krankenversicherungsbeitrag im Alter durch ihren Ehegatten geleistet wurde, dann geht dieser vollumfänglich verloren, wenn die Anwartschaftsversicherung durch ihren Ehemann aus den von Ihnen genannten Gründen gekündigt werden musste. Denn dann kann diese Anwartschaft nicht mehr in eine private Krankenversicherung für das Alter umgewandelt werden.

In diesem Fall ist die Auskunft des Versicherungsvertreters richtig gewesen.

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Anschlussfragen gegebenenfalls gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt