So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo, kann ich meine kinder von meinem neuen ehemann auch

Kundenfrage

hallo, kann ich meine kinder von meinem neuen ehemann auch ohne dessen zustimmung adoptieren lassen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

meinen Sie eine Adoption ohne die Zustimmung des leiblichen Vaters der Kinder?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ja, sorry, ich meinte ob ich meine kinder von meinem neuen ehemann ohne die zustimmung des laiblichen vaters(ex.ehemannes) adoptieren lassen kann?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre weitere Nachricht.

Eine Adoption ohne die Zustimmung des leiblichen Vaters ist der Ausnahmefall und nur dann möglich, wenn der leibliche Vater unbekannten Aufenthaltes ist. Dann kann ausnahmesweise ohne dessen Zustimmung die Adoption durchgeführt werden.

Ansonsten bedarf es leider der Zustimmung des leiblichen Vaters. Erfahrungsgemäß wird diese Zustimmung aber in vielen Fällen bereitwillig erklärt, denn durch die Adoption erlöscht auch die Unterhaltspflicht des leiblichen Vaters.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung verschaffen und stehe gerne für Rückfragen zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
danke für die antwort, eine weitere frage: ich möchte gerne für meine kinder ein sparkonto eröffnen, aber die bank sagte mir das dafür die unterschrift des vaters notwendig ist, nun ist diesre aber derzeit in privatinsolvenz, wie verhält es sich jetzt?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage.

Die Bank fordert deswegen eine Unterschrift des Vaters, weil Sie beide die elterliche Sorge für Ihre Kinder haben. Es bedarf also für die Eröffnung des Kontos dann der Zustimmung beider sorgeberechtigter Eltern.

Das Konto wird aber auf dem Namen der Kinder verfügt. Der Kindesvater kann also keine Verfügungen von dem Konto alleine vornehmen. Das Geld der Kinder fließt auch nicht in seine Insolvenz.

Fordern Sie daher die Zustimmung vom Kindesvater ab. Verweigert er Ihnen die Zustimmung können Sie beim Familiengericht beantragen, dass Ihnen die alleinige Vermögenssorge für die Kinder übertragen wird.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
es geht darum das der kindesvater wie gesagt in der privatinsolvenz ist und keine unterschriften tätigen darf
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

die Privatinsolvenz hat hier keine Auswirkung, da das Konto nicht auf den Namen des Vaters läuft. Er muss hier lediglich eine Unterschrift als sorgeberechtigter Vater erteilen.

Er darf also hier eine Unterschrift tätigen, weil er nicht für sich selber ein Konto eröffnet, sondern es hier um das Konto der Kinder geht.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ein weiteres problem ist das der kindesvater 350 km weit entfernt wohnt und wegen einer unterschrift für ein konto nicht hier zu uns kommen wird
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Dann sollte er Ihnen eine Vollmacht schicken.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz