So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21868
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich bin dabei eine Musikproduktion von mir zu veröffentlichen.

Kundenfrage

Hallo, ich bin dabei eine Musikproduktion von mir zu veröffentlichen. Ich habe heute das Layout vom Designer bekommen und er hat auf dem Frontcover der CD eine Nachzeichnung der Radierung "Der Philosoph" von Max Klinger eingebaut. Es ist nicht das komplette Bild aber die Figuren und der Hintergrund sind schon erkennbar dem Werk nachgezeichnet, wenn auch immer wieder mit kleinen Änderungen. Der Künstler ist 1920 gestorben. Ich habe gehört, dass man 75 nach dem Tod des Künstlers oder Erschaffers (Besitzer. etc.) das Werk Reproduzieren darf ohne das Urheberrecht zu verletzen. Können Sie mir da genauere Auskunft geben und würden Sie mir davon abraten das Bild zu integrieren?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihre Auskunft ist zutreffend: Das Urheberrecht an Werken endet grundsätzlich 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers.

Nach Ablauf dieser 70-jährigen Schutzfrist steht das Werkfür zur beliebigen Nutzung jedermann offen und zur Verfügung.

Das bedeutet, dass die Verwendung der Radierung auf dem Frontcover der CD keinen rechtlichen Bedenken unterliegt. Sie können die Radierung dementsprechend auch verwenden.


Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen Ihrerseits abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gibt es technische Probleme bei der Abgabe einer Bewertung, oder haben Sie eine Nachfrage?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe mich gefragt ob das generell gilt nach den 70 Jahren oder ob es Ausnahmen gibt wenn z.B. jemand das Urheberrecht weitergegeben hat (Verwandte, etc.). Möglicherweise höre ich da nur Gespenster, aber es wäre nett wenn sie mir da noch einen kleinen Tipp geben könnten.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Ihre freundliche Akzeptierung.

Nein, es handelt sich um ein gesetzlich festgelegte Frist, die keiner Verlängerung zugänglich ist:

http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__64.html

Das bedeutet, dass das Urheberrecht an der Radierung in jedem Fall erloschen ist mit der Folge, dass Gemeingebrauch eingetreten ist.

Sie können die Radierung daher auch ohne weiteres für Ihre Zwecke verwenden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz