So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26889
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend Ich habe mich von meinem Mann getrennt und bin

Kundenfrage

Guten Abend

Ich habe mich von meinem Mann getrennt und bin nun Hartz4 Empfängerin meine Frage wie läuft das mit der Gerichtskostenhilft bei einer Scheidung??
Im weiteren möchte ich das Aufenthaltsbestimmungsrecht für meine Tochter beantragen wie geht das??

Liebe Grüße

M. Ettenberger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die sogenannte Verfahrenskostenhilfe können Sie schriftlich beim Familiengericht beantragen.

Ich beantrage mir für das Verfahren Verfahrenskostenhilfe zu gewähren.

Sie erhalten vom Familiengericht auf Anforderung einen Fragebogen "Erklärung über die wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnisse. Diesen Fragebogen füllen Sie aus und reichen ihn mit Anlagen an das Familiengericht zurück.

Das Familiengericht wird Ihnen dann Verfahrenskostenhilfe bewilligen.

Wenn Sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht für Ihre Tochter beantragen wollen, so wenden Sie sich als erstes an das Jugendamt und bitten um eine Besprechung.

Das Jugendamt wird dann versuchen eine einvernehmliche Regelung mit Ihrem Mann herbeizuführen.

Scheitert dies so können Sie beim Familiengericht schriftlich oder zu Protokoll der Geschäftsstelle einen Antrag auf Übertragung der elterlichen Sorge stellen.

Sofern Sie den Antrag bei Gericht zu Protokoll der Geschäftsstelle stellen, wird Ihnen ein Urkundsbeamter der Geschäftsstelle bei der Formulierung helfen.

Das Gericht wird dann von Amts wegen, also ohne besondere Aufforderung ermitteln, ob die Übertragung der elterlichen Sorge dem Kindeswohl entspricht, also gut für das Kind ist. Wenn ja, so wird es die elterliche Sorge durch Beschluss auf Sie übertragen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte Sie höflich meine Antwort zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt